Ein iPad, mehrere Nutzer: iOS 9.3 zeigt sich mit Multi-User-Mode

Holger Eilhard 5

Seit einiger Zeit wünschen sich viele iPad-Besitzer, das Tablet einfach mit mehreren Personen teilen zu können ohne auf eine Personalisierung verzichten zu müssen. Apple zeigt mit der ersten Beta von iOS 9.3 nun erste Schritte zu diesem Ziel.

Ein iPad, mehrere Nutzer: iOS 9.3 zeigt sich mit Multi-User-Mode

Zunächst beschränkt sich die Unterstützung mehrerer Nutzer auf den Bildungsmarkt. Mit den neuen Features will Apple es Schulen und Universitäten unter anderem erleichtern, iPads unter mehreren Schülern und Studenten zu verteilen. So muss beispielsweise nicht für jeden Studenten ein iPad gekauft werden.

Die Schüler können des Weiteren ein beliebiges iPad in die Hand nehmen und sich einloggen. Die persönlichen Daten sind nicht länger auf ein bestimmtes Tablet beschränkt.

Mit Hilfe einer eigenen Classroom-App (Klassenzimmer) können Lehrer ihren Studenten bei der Lösung von Aufgaben helfen oder einfach nur den Fortschritt beobachten. Mit Hilfe von „Screen View“ kann sich der Lehrer dazu in jedes Tablet seiner Studenten einschalten und den Inhalt des Bildschirms beobachten.

Die Administration der iPads gelingt mit dem Apple School Manager, ein Portal in dem die IT der Schule unter anderem Apple IDs für den Kauf von Apps anlegen oder die Geräte der Lehrer und Schüler vorbereiten kann.

Zwar beschränkt sich Apple derzeit noch auf den Bildungsmarkt, lässt aber mit den Entwicklungen darauf hoffen, dass auch normale iPads in Zukunft von mehreren Nutzern gleichzeitig benutzt und personalisiert werden können. Ob und wann dies der Fall sein wird, ist nicht bekannt. Möglicherweise werden wir aber bereits mit iOS 10 eine breitere Verfügbarkeit der Funktion sehen.

iOS 9.3 Beta 1 steht den Entwicklern seit Montag-Abend zum Download bereit. Das Update bringt unter anderem neue 3D Touch-Shortcuts, eine Absicherung der Notizen-App mit Touch ID und mit „Night Shift“ eine automatische Anpassung des Displays an die Tageszeit.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung