iOS 9: Fokus auf Stabilität, Bugfixes und Performance

Holger Eilhard 25

Bereits mit OS X Snow Leopard hatte Apple das Hauptaugenmerk auf Stabilität und Behebung von Problemen gelegt. iOS 9 soll nun in dieselben Fußstapfen treten.

iOS 9: Fokus auf Stabilität, Bugfixes und Performance

Wie Mark Gurman von 9to5Mac heute berichtet, will sich das Unternehmen aus Cupertino bei der kommenden iOS-Version mehr um die Lösung von Problemfällen als auf das Hinzufügen neuer Funktionen kümmern. Im Jahr 2009 hatte Apple einen ähnlichen Weg mit Snow Leopard eingeschlagen.

Bislang hatte Apple jedes Jahr mit neuen Features für die neuen iOS-Versionen geworben. Laut den Quellen von 9to5Mac wollen sich Apples Entwickler in Kalifornien mit iOS 9 auf Bugfixes, Stabilitätsverbesserungen und verbesserte Performance konzentrieren. Dazu gehört auch das Entschlacken des Betriebssystems, was besonders bei Besitzern von iOS-Geräten mit nur 16 GB Speicher für Freude sorgen würde.

Wie Apple dies konkret realisieren will ist nicht bekannt. Möglich wäre es ältere Hardware, wie beispielsweise das iPhone 5c oder das erste iPad mini, nicht länger zu unterstützen. Damit könnte Apple nur noch die neuesten 64-Bit-Prozessoren A7, A8 und den kommenden A9 voraussetzen. Dies würde den Aufwand sowohl bei Apple selbst, als auch bei den App-Entwicklern für eine Erleichterung sorgen.

Die Bedenken um Apples Qualität bei iOS und OS X, mitunter aufgrund der jährlichen Veröffentlichungen neuer Versionen, sind nicht neu. So hatte iOS-Entwickler Marco Arment, unter anderem bekannt durch und , vor einigen Wochen mit einem Blog-Post über die sinkende Qualitätskontrolle bei Apple für Aufsehen gesorgt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung