iOS 9.1: Apple veröffentlicht finale Version in Vorbereitung für neuen Apple TV

Holger Eilhard 15

Mit iOS 9.1 bringt Apple sein Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auf den neuesten Stand. Während das Update unter anderem den Weg für das kommende iPad Pro und Apple TV ebnet, gibt es auch einige Neuerungen an der Oberfläche.

Mit dem Verkaufsstart des Apple TV in der kommenden Woche, muss Apple langsam aber sicher den finalen Grundstein für die neue Hardware legen. Mit iOS 9.1 (Build 13B143) für iPhone, iPad und iPod touch ist dies nun geschehen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
9 Top-Neuerungen in iOS 9 für unsere alten iPhones und iPads

Für die Einrichtung der neuen Set-Top-Box ist die neue iOS-Version aktuell zwar nicht verpflichtend, macht aber einige Dinge, wie zum Beispiel die Wi-Fi-Einrichtung, einfacher.

Darüber hinaus wollen Entwickler pünktlich zum Launch des neuen Apple TV ihre Apps an den Mann bringen. Bislang ist das Einsenden dieser noch nicht möglich. Wir gehen davon aus, dass sich dies in naher Zukunft ändern wird, ist der App Store doch ein wichtiges Verkaufsargument für die neue Set-Top-Box.

Aber auch das iPad Pro, dessen Verkaufsstart für Anfang November erwartet wird, wird auf iOS 9.1 setzen. Hier gilt ähnlich wie beim Apple TV: Entwickler wollen ihre Apps für das große iPad im App Store sehen.

Für Nutzer älterer Hardware verspricht iOS 9.1 einen Performance-Schub. Alle anderen iOS-Nutzer können sich über eine Reihe neuer Emojis freuen.

Parallel zu iOS 9.1 hat Apple auch das Entwickler-Tool Xcode, Version 7.1 (Build 7B91b), aufgefrischt und will dies in Kürze zum Download anbieten.

Hier sind Apples offizielle Neuerungen in iOS 9.1:

  • Bei der Aufnahme von Live Photos wird jetzt automatisch erkannt, wenn das iPhone angehoben oder gesenkt wird, sodass diese Bewegungen nicht aufgenommen werden.
  • Mehr als 150 neue Emoji-Zeichen mit voller Unterstützung für Unicode 7.0 und 8.0 Emojis.
    Verbesserte Stabilität bei CarPlay, Musik, Fotos, Safari und Suchen.
  • Verbesserte Leistung in der Multitasking UI.
  • Ein Problem, bei dem der Kalender in der Monatsansicht gelegentlich nicht mehr reagierte, wurde behoben.
  • Ein Problem, das gelegentlich das Starten vom Game Center verhinderte, wurde behoben.
  • Ein Problem, das den Inhalt mancher Apps vergrößert anzeigte, wurde behoben.
  • Ein Problem, das bei POP-E-Mail-Accounts gelegentlich eine falsche Anzahl ungelesener E-Mails anzeigte, wurde behoben.
  • Ein Problem, das Benutzer darin hinderte, letzte Kontakte von neuen E-Mails oder Nachrichten zu entfernen, wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem manche E-Mails nicht in den Mail-Suchergebnissen erschienen, wurde behoben.
  • Ein Problem, bei dem im Nachrichtenfeld einer Audionachricht ein grauer Balken sichtbar war, wurde behoben.
  • Ein Problem, das bei einigen Netzbetreibern Aktivierungsfehler verursachte, wurde behoben.
  • Ein Problem, das einige Apps am Aktualisieren über den App Store hinderte, wurde behoben.

Die Sicherheits-Updates in iOS 9.1 hat Apple in einem eigenen Support-Dokument festgehalten.
Die neue iOS-Version kann wie üblich über das integrierte Software-Update heruntergeladen und installiert werden.

Für die Entwickler, die bereits im Besitz des neuen Apple TV sind, ist des Weiteren der GM-Seed von tvOS erhältlich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung