iOS 9.3 beschränkt Funktionalität des Apple Pencil aufs Zeichnen

Florian Matthey 8

Benutzern des iPad Pro ist vielleicht schon aufgefallen, dass sich der Apple Pencil in der Beta des iOS 9.3 nicht mehr zum Navigieren der Benutzeroberfläche benutzen lässt. Offenbar ist das kein Bug, sondern Absicht.

iOS 9.3 beschränkt Funktionalität des Apple Pencil aufs Zeichnen

Wer die Beta des iOS 9.3 auf einem iPad Pro installiert und einen Apple Pencil verwendet, wird schon bemerkt haben, dass es in der neuen iOS-Version nicht mehr möglich ist, mit dem Eingabestift Symbole anzutippen, zu scrollen oder Text auszuwählen. Allgemein lässt sich der Pencil fast nur noch in Zeichnen-Apps verwenden.

Der Relay.fm-Mitgründer Myke Hurley verrät in seinem jüngsten Podcast, dass informierte Quellen ihm mitgeteilt haben, dass es sich hierbei um keinen Bug im iOS 9.3 handle. Stattdessen wolle Apple die Funktionalität des Apple Pencil absichtlich auf den Bereich des eigentlichen Zeichnens beschränken.

Serenity Caldwell von iMore ärgert sich sehr über diese Entscheidung: Apple nehme den Benutzern ohne Not Funktionen, die diese bereits zu schätzen gelernt haben. Sie nennt das Beispiel der Bearbeitung von Videos und Audio in Apps wie iMovie, das mit dem Apple Pencil sehr präzise funktioniere.

Ob Apple diese Kritik erhört und die volle Funktionalität des Apple Pencil wieder zurückbringt, bleibt abzuwarten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung