Mit der Apple Watch hat Apple auch einen neuen Zeichensatz eingeführt: San Francisco. Dieser soll auch Teil von iOS 9 und OS X 10.11 werden. Ein Designer verrät, was an der Schrift so besonders ist.

Der Designer Wenting Zhang benennt auf seiner Website Type Detail einige Details zu Apples neuem eigenen Zeichensatz San Francisco - wobei 9 to 5 Mac die Rolle übernimmt, die Designer-Fachsprache zu „übersetzen“. Ein wichtiges Detail an San Francisco ist die Tatsache, dass kleine Buchstaben recht groß sind - in der Höhe nehmen sie rund 75 Prozent der Großbuchstaben ein. Das führt dazu, dass sich die Schrift auch in kleineren Schriftgrößen noch gut lesen lässt.

Einen ähnlichen Effekt hat die Tatsache, dass die umschlossenen Flächen oder „Löcher“ in Buchstaben wie a und e vergleichsweise groß sind. Gleichzeitig ähnelt die Schrift Zeichensätzen wie Open Sans und Arial, so dass sie elegant und modern wirkt. Seit iOS 7 setzt Apple als Systemschrift auf Helvetica Neue, die sich ebenfalls durch Eleganz auszeichnet. Schon früh gab es Kritik, dass diese Schrift zu eng und nicht gut lesbar ist - so dass sich fürs kleine Display der Apple Watch der Wechsel zu einer anderen Schrift anbot.