Anleitung: Backups verschlüsseln, Geo-Daten per Jailbreak löschen

Ben Miller 7
Anleitung: Backups verschlüsseln, Geo-Daten per Jailbreak löschen

untrackerd
Dass iOS Geo-Daten für Applikationen speichert, dürfte spätestens seit dieser Woche der Mehrheit der User bekannt sein.

Daran gibt es ansich nichts auszusetzen, ausser dass die verwendete Datenbank offensichtlich von iOS bis dato nicht in regelmäßigen Abständen geleert wird und sich so ständig unnötig vergrößert.

Die kostenlose Cydia-Applikation „untrackerd“ springt hier Apple in die Bresche und tut genau dies. Sie leert die consolidated.db automatisch und regelmäßig. Jedoch muss hierfür das Device gejailbreakt werden.

Ein Jailbreak hebelt jedoch alle Sicherheitsmechanismen aus, die den Zugriff auf diese Datei auf dem Gerät normalerweise verhindern.

Und ist das Device gejailbreakt, ist es für eine vermeintlich harmlose App aus Cydia oder auch einen Wurm/Trojaner/Virus ein Leichtes, sich weit wichtigere und sensiblere Daten anzueignen.

iTunes Backup verschlüsseln

Zudem sei gesagt, dass wenn man sich um seine Daten auf dem iOS-Device wirklich so große Sorgen macht, sollte man nicht Jailbreaken. Stattdessen empfiehlt sich die iOS-Backups mit iTunes verschlüsseln zu lassen. Dies kann iTunes vollkommen selbstständig und automatisch. Der Backup vorgang kann bzw. wird dadurch ein wenig länger dauern, dafür sind die Daten auf dem Computer selbst bei direktem Zugriff eines Bösewichtes sicher.

Um die Verschlüsselung zu aktivieren, muss das jeweilige Gerät an iTunes angeschlossen und auf der Geräte-Seite die Backup-Verschlüsselung angehakt werden. Im Anschluss wird iTunes direkt ein verschlüsseltes Backup erstellen.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus? Teste es in diesem Quiz. Manche Fragen sind sehr leicht, manche schwer und manche etwas hinterhältig. Viel Spaß!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* gesponsorter Link