„Vertrauenswürdige Kontakte“: Google veröffentlicht „Freunde suchen“-Alternative mit mehr Möglichkeiten

Florian Matthey 1

Für Apples eigene App „Freunde suchen“ gibt es jetzt eine Alternative von Google: die iOS-Version von „Vertrauenswürdige Kontakte“. Die funktioniert nicht nur plattformübergreifend – sie erlaubt auch deutlich mehr Konfigurationsmöglichkeiten.

„Vertrauenswürdige Kontakte“: Google veröffentlicht „Freunde suchen“-Alternative mit mehr Möglichkeiten
Bildquelle: Google.

Apples „Meine Freunde suchen“-App ist eine zuverlässige Lösung, um bei guten Freunden und Familienmitgliedern zu erfahren, wo sie sich gerade befinden. Allerdings hat die App zwei gewichtige Nachteile: Einerseits funktioniert sie eben nur mit iOS-Geräten; Freunde, die ein Android-Smartphone haben, bleiben außen vor. Andererseits gibt es bei „Freunde suchen“ nur die Möglichkeiten „alles oder nichts“: Hinzugefügte Freunde sehen die aktuelle Position dauerhaft, solange sie freigegeben ist, oder eben nicht.

iPhone 8 Gerüchte.

Bei „Vertrauenswürdige Kontakte“ ist das anders: Auch wenn Freunde und Familienmitglieder hinzugefügt sind, müssen sie zunächst anfragen, ob sie den aktuellen Standort sehen können. Der Benutzer kann definieren, ob er dann binnen 5, 15 oder 30 Minuten oder einer Stunde reagieren will – reagiert er nicht, wird dem Freund die Position angezeigt. Möglich ist es auch, ad hoc den eigenen Standort freizugeben – beispielsweise, wenn ein Notfall eingetreten ist oder sich der Benutzer unsicher fühlt und Hilfe benötigt.

Vertrauenswürdige Kontakte
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Vertrauenswürdige Kontakte
Entwickler:
Fameelee Ltd.
Preis: Kostenlos

Insgesamt lässt sich also genauer definieren, wie viel der Benutzer seinen „vertrauenswürdigen Kontakten“ über seine aktuelle Position verrät. Es bleibt zu hoffen, dass der neue Konkurrent fürs iOS Apple dazu bewegt, auch „Freunde suchen“ mehr Optionen hinzuzufügen. Der Vorteil der plattformübergreifenden Lösung bliebe dann aber immer noch der Google-App vorbehalten.

Quelle: Google

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung