Nova Launcher: Version 3.0 mit „Okay Google“-Hotword im Play Store gelandet

Rafael Thiel 3

Nach einer längeren Schaffenspause melden sich die Entwickler des Nova Launchers wieder zurück. Bereits letzte Woche konnte man die Beta-Version ausprobieren, nun landet der Launcher in der finalen Version 3.0 ganz regulär im Play Store. Dabei haben die Entwickler die Features der Beta weitgehend übernehmen können, jedoch gibt es ein unverhofftes Highlight: Der Nova Launcher unterstützt jetzt das Hotword „Okay Google“ um die Sprachsuche von Google Now zu starten.

Spätestens seit dem Moto X (Hands-On) liegt das „Sprechen“ mit dem Smartphone ungemein im Trend. Vergangenen Montag sprang sogar Apple auf diesen Zug auf und präsentierte voller Stolz sein neues „Hi Siri“-Feature. Google scheint nach den letzten Erkenntnissen gedanklich bereits einen Schritt weiter zu sein und seinen Sprachassistenten weiter aufbohren zu wollen. Das Hotword „Okay Google“ gibt es (in den USA) schließlich bereits seit geraumer Zeit; erst nur innerhalb der Google Now-Anwendung, später dann auf dem Homescreen des Google Experience Launchers und weiterer Nutzeroberflächen. Allerdings lässt sich der Google Now-Launcher von Hause aus nur minimal anpassen, zudem haben entsprechende Tools bisweilen mit der Komptabilität zu kämpfen.

nova-launcher-version-3-einstellungen
nova-launcher-version-3-okay-google-einstellungen

Lange Rede, kurzer Sinn: Mit dem Nova Launcher ist es fortan möglich seinen Homescreen ohne etwaige Root-Rechte individuell anzupassen, ohne dabei auf die Vorteile der Google-Sprachsteuerung verzichten zu müssen. Dazu bedarf es lediglich das Feature in den Einstellungen des Launchers freizuschalten. Außerdem muss in der Google Suche-App die Hotword-Erkennung aktiviert sein. Wird dann bei entsperrtem Display „Okay Google“ in Hörweite des Mikrofons gesprochen, öffnet sich die lauschende Google Now-Oberfläche – der schicke Effekt des offiziellen Google-Launchers, bei dem sich das Sprachfenster über den Homescreen legt, ist für Drittanbieter leider nicht umsetzbar. Die einzige Voraussetzung ist Android 4.1 oder höher – die kostenpflichtige Prime-Version des Nova Launchers wird nicht benötigt.

nova-launcher-version-3-okay-google-sprachsteuerung
google-now-okay-google-sprachsteuerung
Links die Sprachsuche mit dem Nova Launcher, rechts mit dem Google-Launcher

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
10 Gründe, warum Nova Launcher auf jedes Android-Handy gehört

Weitere Neuerung, die wir im Zuge der Veröffentlichung der Beta bereits ausführlich vorgestellt haben, sind unter anderem dynamische Kalender-Icons, diverse Farboptionen für noch mehr Individualisierung und freier skalierbare Homescreen-Widgets. Der Nova Launcher in der Version 3.0 ist fortan im Play Store zum kostenlosen Download verfügbar.

Entwickler: TeslaCoil Software
Preis: Kostenlos

[Danke an den anonymen Tippgeber]

Rafael Thiel
Rafael Thiel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung