Nein, es gibt keine gesicherten Zahlen, aber man kann mit relativer Sicherheit davon ausgehen, dass Millionen Besitzer von Android-Geräten auf Plants vs. Zombies 2 warten, dem mutmaßlich nächsten großen Spielehit auf mobilen Plattformen. Bislang ist PvZ2 aber nur für iOS und chinesische Android-Devices verfügbar, der Play Store bleibt außen vor. Aus EA-internen Kreisen hört man nun, dass Apple für diese zeitweise Exklusivität angeblich viel Geld bezahlt hat. Apple dementiert.

 

Plants vs. Zombies 2

Facts 
Plants vs. Zombies 2

Bei einem internen Meeting des Plants vs. Zombies-Publishers EA soll ein Satz gefallen sein, der aufhorchen macht, berichtet die Website giantbomb.com: So soll Frank Gibeau, Chef der EA-Sparte Labels, etwas flapsig gesagt haben (Übersetzung von uns):

Apple hat uns eine LKW-Ladung Geld dafür bezahlt, dass wir den Release der Android-Version [von Plants vs. Zombies 2] verzögern.

Gegenüber Giantbomb dementierte Apple, dass Gelder für eine zeitweise iOS-Exklusivität des Spieletitels geflossen seien. Dennoch erscheint es uns suspekt, dass PvZ2 für Android offensichtlich fertig ist, wie man an der chinesischen Version sehen kann, aber das Spiel in westlichen Ländern einfach nicht regulär erscheint – weder über den Amazon App Store noch über den Play Store.

Exklusivitätsvereinbarungen bei Spiele-Releases sind nichts Ungewöhnliches. Auch wenn es für uns Kunden ärgerlich sein mag, dass ein heiß ersehnter Wunschtitel nicht für seine Konsole, sondern nur die Konkurrenzplattform oder ein DLC erst mehrere Wochen später veröffentlicht wird, handelt es sich um ein häufig zu beobachtendes Mittel im Konkurrenzkampf zwischen den Firmen, um die eigenen Plattformen zu promoten.

Auch in der mobilen Sphäre gab es derlei schon, etwa die exklusiven Titel für Tegra-Geräte oder Games, die zuerst im Amazon App Store erschienen sind. Warum sollte das Vorgehen von Apple und EA also kritikwürdig sein? Ein Geschmäckle erhält die Causa Plants vs. Zombies 2 — sofern sie stimmt — weil die Geschichte sehr intransparent und von Hinterzimmerpolitik geprägt ist. Sie zeigt einerseits auf, dass Apple mittlerweile auch bereit ist, in die Kiste mit schmutzigeren Tricks zu greifen, um Android klein zu halten — andererseits aber auch, wie willfährig EA dabei mitspielt und einen fertigen Titel verzögert. Wir warten also weiter und werden beim Release sicherlich den Untertitel des Spiels gen Cupertino seufzen: „It's about time“.

Quelle: Giantbomb [via reddit]