Tamagotchi: Kommen die virtuellen Haustiere zurück?

Johannes Kneussel 3

Viele von euch sind mittlerweile wohl noch zu jung, um den Tamagotchi-Hype selbst miterlebt zu haben. Aber gehört dürfte jeder schon einmal davon haben. Bandai will jetzt neue Geräte der Reihe auf den Markt bringen!

Tamagotchi: Kommen die virtuellen Haustiere zurück?

Wieso das für Android relevant ist? Nun, zum Einen ist es vielleicht einfach so interessant, zum Anderen gibt es bereits seit einiger Zeit auch eine Tamagotchi-App für Android. Wirklich schön ist die App allerdings nicht und mit 3,7 Sternen sieht es mit den Bewertungen auch nicht so rosig aus.

Vielleicht hofft Bandai deswegen auch, mit eigenen Tamagotchi-Geräten wieder an den Erfolg aus alten Tagen anknüpfen zu können. Ende Dezember wird der kleine Freund an Verkäufer in Europa ausgeliefert. Übrigens erhalten die Geräte wieder ein klassisches Schwarz-Weiß-Display und können als Schlüsselanhänger genutzt werden.

Aber zumindest eine neue Funktion gibt es dann noch: Man wird wohl zwei Tamagotchis aneinander halten können, um kurze Nachrichten auszutauschen (NFC?).

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Eine beliebte App für Android, die ganz ähnlich funktioniert ist übrigens Pou.

Pou
Entwickler:
Outfit7 Limited
Preis: Kostenlos

Quelle: The Verge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung