Pry-Fi: App zum Kampf gegen die Totalüberwachung (Root)

Steffen Pochanke 4

Der bekannte Entwickler Chainfire hat eine neue App veröffentlicht, die zeigt, wie Nutzer das überall präsente Tracking ihrer Geräte und der eigenen Position über WLAN unterbinden könnten.

Überwachung ist überall

Unsere Android-Geräte werden dauerhaft getrackt. Nicht nur Anwendungen geben gerne einmal die Position des eigenen Geräts weiter, auch das System selbst teilt der Umgebung mehr mit, als dem Nutzer manchmal lieb ist. Seit Android 4.3 scannt das WLAN in der Standardeinstellung sogar auch nach dem Abschalten munter weiter und teilt der Umgebung Daten wie die eigene MAC-Adresse mit.

Diese Daten können zur Identifikation und zum Erstellen von Bewegungsprofilen genutzt werden. Chainfire gibt hierfür ein Beispiel:

It’s not a big step to couple this to personal information – a retailer for example, could track your trip to the register and correlate with your payment information. Now the tracking hardware and software vendors, the store (or chain) owner, their business partners, they can now all track where you are every time you come into range of one of their systems, and fully profile who you are, what you do, your financials, and your daily patterns!

Wer solches Tracking vermeiden möchte, kann das WLAN einfach ausschalten –  theoretisch. Wie bereits erwähnt, muss ab Android 4.3 in den erweiterten WLAN-Einstellungen manuell festgelegt werden, dass das WLAN beim Deaktivieren auch wirklich ausgeschaltet wird. Außerdem gehen  mit deaktiviertem WLAN die Nachteile einher, dass kein Internet über WLAN bezogen werden kann und die akkuschonende Positionsbestimmung nicht mehr möglich ist.

Pry-Fi als mögliche Lösung

Mit Pry-Fi stellt Chainfire ein Proof-of-Concept vor, das die Vorteile von aktiviertem WLAN mit Datenschutz kombiniert. Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Netzwerke identifizieren Nutzer anhand der MAC-Adresse ihrer Geräte. Deshalb ändert Pry-Fi die MAC-Adresse auf dem genutzten Gerät ständig nach einem pseudo-zufälligen Verfahren. Das sorgt dafür, dass WLAN-Netzwerke niemals zweimal dieselbe MAC-Adresse von diesem Android-Gerät gesendet bekommen und so den Nutzer des Gerätes nicht eindeutig identifizieren können. Gesammelte Daten sind somit wertlos, wenn mit ihnen Nutzerprofile erstellt werden sollen.

Möglich ist außerdem, bestimmten Netzwerken feste MAC-Adressen zuzuweisen (sinnvoll für MAC-Filter) und den sogenannten War-Modus zu starten. Bei letzterem lässt Pry-Fi das eigene Android-Gerät für WLAN-Netzwerke wie mehrere Dutzend einzelne Geräte wirken und müllt so die Datenbank von eventuellen Datentrackern mit nutzlosen Daten zu.

Pry-Fi benötigt Root-Zugriff, da zum Ändern der MAC-Adresse ein Eingriff in das Android-System nötig. ist. Wie bereits erwähnt, ist die App als Proof-of-Concept zu verstehen, weshalb es keine Garantie gibt, dass sie auf allen Geräten funktioniert und der Entwickler auch nicht davon ausgeht, dass wir bald alle mit Pry-Fi herumlaufen und Tracker-Datenbanken mit unseren Android-Geräten zumüllen.

<!--[root]--> Pry-Fi
Entwickler: Chainfire
Preis: Kostenlos

Alle Artikel zu Pry-Fi

  • Handy rooten: Anleitungen und Tipps für Android

    Handy rooten: Anleitungen und Tipps für Android

    Android und Root – manche lieben es, andere nicht. Doch warum und wie rootet man sein Android-Handy und welche Risiken sowie Vorteile sind mit dem Systemzugriff überhaupt verbunden? Antworten auf diese Fragen und zum Thema Smartphone Rooten erläutern wir in diesem Artikel.
    Martin Malischek 5
  • Turbo-WLAN mit 4,6 GBit/s: Samsung kündigt neuen Wi-Fi-Standard 802.11 ad für 2015 an

    Turbo-WLAN mit 4,6 GBit/s: Samsung kündigt neuen Wi-Fi-Standard 802.11 ad für 2015 an

    Nach Qualcomm hat auch Samsung seine Pläne zur Adaption des neuen WLAN-Standards IEEE 802.11 ad angekündigt. Der südkoreanische Technologiegigant will bereits im nächsten Jahr erste Geräte mit Funkmodulen im 60 GHz-Frequenzbereich auf den Markt bringen, mit denen drahtlose Datenübertragungen von mehreren Gigabit pro Sekunde möglich sind. 
    Andreas Floemer 5
  • Netwars: Interaktiver Sci-Fi-Comic über Cyber-Terrorismus

    Anzeige Netwars: Interaktiver Sci-Fi-Comic über Cyber-Terrorismus

    In der heutigen Zeit befindet sich die Technologie auf dem Blütestand ihrer Entwicklung – zugleich ist die Menschheit abhängig von ihr geworden und dadurch verwundbar für Angriffe durch Cyber-Terrorismus. Der interaktive Comic Netwars thematisiert diese Angelegenheit in einem grafisch eindrucksvollen Ambiente, basierend auf einer fiktiven Story mit einigen harten Fakten, die Sicherheitslücken bei WhatsApp geradezu...
    Tuan Le 1
  • Pry-Fi: Root-App von Chainfire verhindert Smartphone-Tracking mittels WLAN

    Pry-Fi: Root-App von Chainfire verhindert Smartphone-Tracking mittels WLAN

    In Zeiten von Tempora, Prism & Co rückt der Fokus vieler Menschen zunehmend auf den eigenen Datenschutz. Das beißt sich natürlich an mancher Stelle mit dem Komfort, den der technische Fortschritt, insbesondere Smartphones, mit sich bringen. Um das Handy auch außerhalb der Gefriertruhe sorglos griffbereit halten zu können, gibt es aber vielerlei Mittel sich selber zu schützen. Mit Pry-Fi, einer neuen App von Dev-Legende...
    Rafael Thiel 10
* gesponsorter Link