Pry-Fi: Root-App von Chainfire verhindert Smartphone-Tracking mittels WLAN

Rafael Thiel 10

In Zeiten von Tempora, Prism & Co rückt der Fokus vieler Menschen zunehmend auf den eigenen Datenschutz. Das beißt sich natürlich an mancher Stelle mit dem Komfort, den der technische Fortschritt, insbesondere Smartphones, mit sich bringen. Um das Handy auch außerhalb der Gefriertruhe sorglos griffbereit halten zu können, gibt es aber vielerlei Mittel sich selber zu schützen. Mit Pry-Fi, einer neuen App von Dev-Legende Chainfire, wird das Tracking des eigenen Smartphones über WLAN verhindert – sofern man über Root-Rechte verfügt.

Pry-Fi: Root-App von Chainfire verhindert Smartphone-Tracking mittels WLAN

Die Tatsache, dass WLAN für eine akkuratere Ortung des eigenen Smartphones sorgt, dürfte hinlänglich bekannt sein. Weit weniger bekannt ist, dass Android standardmäßig WLAN im Hintergrund eingeschaltet lässt, um den Standort des Nutzers auch ohne GPS zu ermitteln – beispielsweise für Google Now. Sofern der Benutzer dies nicht in den Einstellungen manuell ändert, scannt das Smartphone selbst unterwegs munter weiter und lädt andere förmlich zum Datensammeln ein. Dem liegt zugrunde, dass mit eingeschaltetem WLAN die MAC-Adresse des Gerätes mit hinaus in die Welt gesendet wird. Mittels der einzigartigen MAC-Adresse ist es nur ein kleiner Schritt, die abgefangenen Netzwerk-Daten zu einem Bewegungsprofil zusammenzustellen.

pry-fi-screenshot-off
pry-fi-screenshot-on

An dieser Stelle setzt der bekannte Android-Dev Chainfire mit seiner neusten App ein. In einem Google+-Post stellt er Pry-Fi vor. Pry-Fi verhindert zwar nicht das Mitsenden einer MAC-Adresse beim Scan nach WLANs in der Umgebung, ändert diese aber mit Hilfe der Root-Rechte zufällig, wodurch es unmöglich wird, zwischen den MAC-Adressen zu differenzieren. Denn jede Adresse wird per se einem individuellen Gerät zugeordnet.

Der Clou ist, dass man dabei auf keinerlei Komfort verzichten muss. Die optimierte Standortbestimmung ist ebenso noch nutzbar wie die automatische Verbindung zu bekannten Netzwerken. So erhält wahlweise Google nach wie vor die nötigen Daten um den Benutzer mit Informationen und individualisierter Werbung zu versorgen – nur gewissen staatlichen Organisationen bleibt dieses Wissen (auf diesem Wege) verwehrt – so zumindest der Plan.

Ist Pry-Fi nur eine App für Datenschutz-Paranoiker oder ein brauchbares Instrument im Kampf gegen die Totalüberwachung? Eure Meinung in die Kommentare!

<!--[root]--> Pry-Fi
Entwickler:
Ryan DH New
Preis: Kostenlos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung