Turbo-WLAN mit 4,6 GBit/s: Samsung kündigt neuen Wi-Fi-Standard 802.11 ad für 2015 an

Andreas Floemer 5

Nach Qualcomm hat auch Samsung seine Pläne zur Adaption des neuen WLAN-Standards IEEE 802.11 ad angekündigt. Der südkoreanische Technologiegigant will bereits im nächsten Jahr erste Geräte mit Funkmodulen im 60 GHz-Frequenzbereich auf den Markt bringen, mit denen drahtlose Datenübertragungen von mehreren Gigabit pro Sekunde möglich sind. 

Turbo-WLAN mit 4,6 GBit/s: Samsung kündigt neuen Wi-Fi-Standard 802.11 ad für 2015 an

Mit den gestern von Samsung angekündigten Plänen, WLAN-Module im 60 GHz-Bereich zu entwickeln, und so Geschwindigkeiten von bis zu 5 GBits/s im Download zu erreichen, tritt der südkoreanische Konzern in Qualcomms Fußstapfen. Letzterer hatte bereits im Juli mit der Übernahme des israelischen Startups Wilocity angekündigt, die nächste WLAN-Entwicklungsstufe zu zünden und künftig auch auf „WiGig“-WLAN zu setzen.

Im Vergleich zu WLAN-Standard IEEE 802.11 ac, mit der man maximale Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 866 MBit/s oder 108 MB pro Sekunde über den Äther schicken kann, sollen mit WLAN 802.11 ad bis zu fünffache Geschwindigkeiten erzielt werden. Lies: unter idealen Bedingungen bis zu 4,6 GBit/s oder 575 MB pro Sekunde. Auf diesem Weg könnte man ein 1 GB großes Video innerhalb von knapp drei Sekunden von einem Gerät auf das andere senden.

Die maximal erreichbaren Geschwindigkeiten im 60 GHz-Frequenzbereich klingen großartig, allerdings besitzen diese hohen Frequenzen eine geringere Reichweite beziehungsweise Durchdringungskraft von Hindernissen als kabellose Netze mit niedrigeren Frequenzen. Sofern Hindernisse im Weg sind, also keine direkte Sichtverbindung vorliegt, wird die Datentransfer-Geschwindigkeit stark verringert. Dieses Problems ist sich auch Samsung bewusst, allerdings berichtet der Hersteller, dass man diese Hürden durch neu entwickelte Schaltkreis-Designs, hochperformante Modem- und neue Antennen-Technologien reduzieren konnte.

Bereits im nächsten Jahr sollen Samsungs Ankündigung zufolge erste Geräte mit IEEE 802.11 ad-Modulen marktreif und im Handel erhältlich sein. Neben audiovisuellem und medizinischem Equipment soll auch Hardware aus dem Telekommunikationsbereich mit diesem Funkstandard bestückt werden. Ferner sei es Ziel Samsungs, Smart Home-Geräte und Hardware rund um das Internet der Dinge mit WLAN ad zu versehen. Mobilgeräte werden derzeit noch nicht explizit genannt, diese dürften aber über kurz oder lang auch zum Einsatzbereich zählen. Qualcomm hingegen hat bereits angekündigt, sein Snapdragon 810 High End-SoC mit WiGig-Funk auszustatten, erste Geräte mit diesem Chip sollen bis Mitte 2015 in den Handel kommen.

Quelle: Samsung Tomorrow

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung