Pushbullet könnte bald übernommen werden [Gerücht]

Martin Malischek

Das immens praktische Tool Pushbullet erlaubt das Anzeigen von Smartphone-Benachrichtigungen am PC sowie den Austausch von Dateien zwischen verschiedenen Plattformen. Bisher war der Dienst ohne Einschränkungen und Werbung kostenfrei nutzbar. Mit einer möglichen Akquise könnte sich dies ändern.

Die zahlreichen Funktionen, die Pushbullet mittlerweile bietet, wurden sukzessive hinzugefügt – aufgrund der kostenfreien Nutzbarkeit des Dienstes warf dessen Finanzierung stets Fragen auf. Artem Russakovskii, der Gründer von Android Police, kündigte nun auf Google+ etwas schleierhaft Veränderungen des Geschäftsmodells von Pushbullet an und stellte damit implizit auch einen Kauf des Tools in den Raum. Sein Posting im Wortlaut: „Ihr wundert euch immer noch, wie Pushbullet Geld verdient? Bald nicht mehr.“

Dieses Posting tritt nun wilde Spekulation los: Beispielsweise ist bereits von einem Bezahlmodell die Rede, also einem Abonnement mit einer jährlichen oder monatlichen Gebühr, wie sie viele Online-Dienste für Premium-Features einfordern. Einem Kauf von Pushbullet durch Google hält Artem für ausgeschlossen, auf einen Kommentar, in dem ein Nutzer hofft, dass Google Pushbullet gekauft hat, antwortet er lapidar: „Nach dem Kauf wird die Entwicklung dann an das Google Hangouts-Team übergeben, um den Dienst zu zerstören.“

Neben dem Anzeigen von Benachrichtigungen am Computer und dem Daten-Transfer zwischen verschiedenen Geräten kann man mit Pushbullet auch verschiedene Themen-Kanäle, die sich größtenteils im technischen Bereich ansiedeln, abonnieren. Weiter können bis zu 20 MB große Dateien zwischen iOS-, Android-, Mac- und Windows-Geräten verschickt werden. Auch ist es möglich, die Zwischenablage zwischen dem Computer und dem Smartphone zu synchronisieren, sodass eine auf dem Windows-Computer kopierte Phrase ebenso auf dem Android-Gerät im Clipboard landet. Das Senden von SMS spwie das Beantworten von Nachrichten aus WhatsApp, Skype und anderen Messengern über den Computer ermöglicht das Tool ebenso.

via reddit

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung