Ein weiteres interessantes Update wurde für die App Pushbullet veröffentlicht. Die vor einigen Wochen eingeführte Funktion zum direkten Antworten auf SMS-Nachrichten vom Desktop-Rechner aus wurde ausgedehnt: Sie funktioniert nun mit jeder SMS-App.

 

PushBullet

Facts 

Im Juni berichteten wir, dass Pushbullet ein neues API eingeführt hat. Dieses können Entwickler von Messaging-Apps integrieren, damit man auf Nachrichten, die über die Benachrichtigungssynchronisierung auf dem Desktop eingegangen sind, direkt vom Rechner aus beantworten. Leider integrierte eingangs nur der SMS-Client evolveSMS die Funktion. In der neuen Pushbullet-Version fällt diese Begrenzung weg – mit der Anwendung lassen sich Kurznachrichten immer direkt am Computer beantworten, egal welche SMS-App auf dem Androiden installiert ist.

notification-reply

Wohlgemerkt: Das funktioniert nur mit SMS-Apps. Instant Messenger wie WhatsApp und Co. funktionieren noch nicht beziehungsweise müssen auf Workarounds zurückgreifen, für die das Smartphone gerootet sein muss (hier eine Lösung für WhatsApp) – zumindest solange, bis der Entwickler der jeweiligen App das API von Pushbullet integriert.

Pushbullet ist im Alltag von uns androidnext-Redakteuren nicht mehr wegzudenken und auch viele unserer Leser schwören, glaubt man den Kommentaren, auf die App, die Smartphone, Tablet und Rechner immer besser miteinander verzahnt. War der ursprüngliche Zweck von Pushbullet „nur“, Links, Texte und Dateien schnell vom Rechner auf das Smartphone zu übertragen, kann die App mittlerweile deutlich mehr: Daten auf dem umgekehrten Weg senden, Dateien an andere Nutzer verschicken, auf alte Pushes per Archiv zugreifen, Benachrichtigungen zwischen allen Geräten synchronisieren, den Inhalt der Zwischenablage auf allen Geräten zur Verfügung stellen und, und, und ... Pushbullet-Apps gibt es für Android, iOS, Chrome, Firefox und Windows – alle in einem zeitgemäßen Design, das sich dem Nutzer nicht in den Weg stellt.

Um die neue Funktion zu nutzen, müssen die aktuellen Pushbullet-Clients auf dem Android-Gerät und dem Rechner installiert sein.

Entwickler: Pushbullet
Preis: Kostenlos

Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

Quelle: Pushbullet-Blog

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.