Redux: Originelles und liebevoll gestaltetes Icon Pack vorgestellt

Tuan Le 2

Ein App-Tipp zum Wochenende, für Nutzer von Custom Launchern mit Faible für Icon-Umgestaltungen: Bei Redux handelt es sich um ein kleines Icon Pack mit einer interessanten Neuinterpretation des Material Designs: Dieses wurde durch zusätzliche Farbgradienten, eine Textur und Pastellfarben deutlich aufgewertet.

Icon Packs im Google Play Store gibt es viele – gerade wenn man sich nach einem Symbolpaket im Lollipop-Design umsieht, wird man von Suchergebnissen förmlich erschlagen. Geht es darum schicke, aber dennoch originelle Vertreter zu finden, wird es schwierig: Redux ist ein neues Icon Pack des renommierten Entwicklerteams SixtyFour ThirtyTwo, das sich im Moment noch in einer frühen Alphaphase befindet. Dementsprechend ist die Auswahl mit etwa 200 Symbolen im Moment noch überschaubar; mit einem Blick auf das Design wird auch schnell klar, warum.

redux-screenshot

Die Icons sind aufwändig gestaltet und verbinden das für Lollipop typische Design ohne Konturlinien mit Farbverläufen und einer matt wirkenden Textur. Das Ergebnis sieht zugleich vertraut und dennoch originell aus. Redux ist derzeit noch im Early Access-Stadium – Icons für die meisten populären Apps sind immerhin bereits vorhanden, sodass man zumindest den Homescreen mit den wichtigsten Shortcuts mit dem Icon Pack versorgen können wird. Zudem bietet der Entwickler noch passende Wallpaper dazu an; in der Anfangsphase soll es außerdem alle zwei Wochen ein größeres Update mit neuen Symbolen geben. Wer sich Icons für bestimmte Apps wünscht, kann dafür aber auch bezahlen: Der Designer nimmt so genannte „Premium Requests“ an und lässt sich diese per In-App-Kauf bezahlen.

Ebenfalls lesenswert: Top 25 Icon Packs für Android

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

via HD Blog

Huawei P8 bei deinHandy.de kaufen* 

Nexus 6 bei Amazon kaufen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung