Scout Outdoor- und Fahrrad-Navigation

Peer Göbel

Unter den Navi-Apps für Android gibt es nur wenige Ausnahmen, die auch ohne motorisiertes Gefährt sinnvoll nutzbar sind. Die Scout Outdoor App ist speziell für Wanderungen und als Fahrrad-Navigation gedacht, kommt kostenlos mit Open Street Maps, kann aber mit amtlichen Karten inApp erweitert werden.

scout-fahrrad-navi Android-App
Dabei macht der „Pfadfinder“ den Spagat zwischen Fahrrad-Navi und Fitness-App: Die Scout Outdoor-Navigation zeichnet die Strecke im Hintergrund auf, liefert Geschwindigkeits- und Streckendaten - also quasi als Tacho sowie als Routenplaner.

Der Navi-Modus zeigt die Karte in Fahrtrichtung, gibt die üblichen Abzweigungs- und Richtungshinweise. In der Grundausstattung enthält die App die weltweiten OpenStreetMap-Karten sowie die OpenCycleMap inklusive Höhenlinien. Die amtlichen topografischen Karten für Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg können per InApp-Kauf zur Offline-Nutzung erworben werden.

Touren speichern und auswerten mit Scout Outdoor- und Fahrrad-Navigation für Android

Touren können als GPX-Datei gespeichert und weitergeleitet werden, genauso kann man andere Touren importieren (via SD-Karte), im Zusammenspiel mit dem MagicMaps Tour Explorer auf dem PC. Die Kommentare im Play Store berichten noch von einigen Bugs und umständlicher Handhabung, im Bereich ambitionierter Groundhopping- und Wander-Aktion ist die Scout-App aber sicher einen Blick wert.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

So lange bleibt auch Google Maps (hier das APK) eine kostenlose Alternative, wo der Routenplaner auch für Fußgänger und Fahrradfahrer ausgewählt werden kann.

Weiterlesen: 5 Mal Berlin Potsdam - Fahrrad-Navi-Apps im Test (für iPhone)

Fahrrad-Navis für iPhone im Test.

 

 

Zu den Kommentaren

Kommentare

* Werbung