Shazam: Meldet Nutzerrekord und taggt jetzt auch US-TV

Philipp Süßmann 3

Die Musikerkennungsapp Shazam darf sich wohl in der Ruhmeshalle der meist genutzten Apps aller Zeiten breitmachen, das belegt der Rekord, den der Service heute bekanntgab: Demnach nutzen über eine Viertel Milliarde Nutzer die App, um damit Musik zu identifizieren. Seine Funktionalität weitet die App außerdem auch aufs Fernsehen aus – zumindest in den USA.

Shazam: Meldet Nutzerrekord und taggt jetzt auch US-TV

250 Millionen Nutzer – das ist eine amtliche und vor allem stattliche Zahl: So viele Menschen nutzen mittlerweile den Musikservice Shazam, mit dem man Musik, bzw. Songs von externen Quellen direkt identifizieren kann. Einfach Smartphone an Geräuschquelle halten, Shazam zuhören lassen und mit relativ hoher Treffsicherheit zeigt die App das gesuchte Musikstück an. Ein einfaches, aber geniales Prinzip, wie der Erfolg des Dienstes belegt. Und der Zuwachs ist ebenfalls ziemlich stattlich: Jede Woche sollen 2 Millionen neue Nutzer hinzukommen, lässt das Unternehmen in einer Erklärung verlauten.

Shazam gehört mit derartigen Zahlen mit Sicherheit zu den erfolgreichsten und meistgenutzten Apps aller Zeiten – aber das kalifornische Unternehmen will noch höher hinaus. In den USA ist Shazam mittlerweile nicht mehr nur zum Taggen von Songs einsetzbar, sondern auch für TV-Shows. Shazam überwacht 160 amerikanische Fernsehkanäle, so dass man als Nutzer Sendungen taggen und sich zu diesen Informationen zu Cast und Crew, weitere Informationen auf der Internet Movie Database und Trivia anzeigen lassen kann. Taggt man Sportereignisse, bekommt man Statistiken und Zusatzergebnisse eingeblendet.

Klingt verflucht praktisch, leider ist bisher kein Wort darüber zu vernehmen, ob der Service in absehbarer Zeit auch in unseren Breitengraden verfügbar sein wird. Für das deutsche Fernsehen funktioniert die Funktion derzeit auf jeden Fall noch nicht. Aber wir wollen mal optimistisch bleiben und vermuten, dass das wohl nur eine Frage der Zeit sein wird – schließlich muss sich Shazam, um auch künftig solche Rekordzahlen einfahren zu können, auch bei der internationalen Kundschaft beliebt machen.

Download: Shazam (kostenlos)

Shazam (kostenlos) qr code

[via The Verge]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung