iCloud Voicemail: Siri wird Anrufbeantworterin, Speech-to-Text inklusive

Ansgar Warner 1

Mit „iCloud Voicemail“ plant Apple offenbar einen neuen iPhone-Service: Siri könnte ab iOS 10 zur intelligenten Anrufbeantworterin werden, die Infos über den abwesenden Teilnehmer gibt, Nachrichten aufzeichnet und sie in Textform weiterleitet.

iCloud Voicemail: Siri wird Anrufbeantworterin, Speech-to-Text inklusive

„Siri, geh du mal ran, ich hab‘ keine Zeit“, nach diesem Motto könnte das iPhone bald zum cleveren Anrufbeantworter werden. Der neue Service von und mit Siri soll angeblich „iCloud Voicemail“ heißen und wird Business Insider zufolge bereits seit einiger Zeit zu Testzwecken von Apple-Mitarbeitern unternehmensintern verwendet. Ausgewählten Anrufern verrät die persönliche digitale Assistentin im Rahmen von iCloud Voicemail zum Beispiel, wo sich der aktuell nicht verfügbare Teilnehmer gerade aufhält oder warum er gerade nicht Telefonieren kann.

Besonderer Clou dürfte aber die Speech-to-Text-Funktion sein. Wird vom Anrufer eine Nachricht hinterlassen, leitet Siri die Aufnahme auf entfernte Apple Server weiter, wo clevere Algorithmen das gesprochene Wort in Text verwandeln. Der Text gelangt zurück auf’s iPhone und wird als Nachricht auf dem Display angezeigt. Genauso funktioniert ja die Diktierfunktion bei iOS schon heute – inklusive des Einsprechens einer SMS.

Gerade ältere Nutzer greifen aber trotzdem noch gerne auf eine pure Voicemail zurück, der denkbar einfachsten Form der Nachrichtenübermittlung. Doch das Abhören der aufgezeichneten Audio-Botschaften dauert deutlich länger als das Lesen der Textversion, und ist deswegen bei vielen Anwendern unbeliebt.

Ein bisschen warten muss man allerdings auch erstmal auf iCloud Voicemail, berichtet Business Insider: wenn die Tests weiter positiv verlaufen würden und die Performance stimmt, könnte der Service erstmals ab 2016 als neues Feature von iOS 10 verfügbar sein.

Zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung