Wenn Apple heute Abend iOS 11 vorstellt, wird Siri wohl einige wichtige Neuerungen bekommen. Gerüchten zufolge wird Apple die Integration von Apps von Drittherstellern erweitern, diese aber weiterhin nicht völlig freigeben.

 

Siri

Facts 

iOS-11-Siri wird mehr App-Kategorien unterstützen

Apple hat es mit iOS 10 Apps von Drittentwicklern ermöglicht, Siri zu verwenden. Allerdings handelt es sich ausschließlich um Apps, die sich bestimmten Kategorien zuordnen lassen – beispielsweise Messaging, Taxidienste oder Fitness-Apps. Bei der Präsentation des iOS 11 im Rahmen der WWDC-Keynote heute Abend wird Apple jüngsten Gerüchten zufolge die Unterstützung einiger weiterer Kategorien verkünden.

iPhone 7 Review

Allerdings werde Apple Siri bewusst weiterhin nicht für sämtliche Apps freigeben. Apple verfolge weiterhin die Strategie, die Siri-Anbindung auf einige App-Kategorien zu beschränken, um dafür zu sorgen, dass diese auch überzeugend mit Siri zusammenarbeiten. Apple sei es wichtig, dass sich mit Siri möglichst „natürlich“, also wie mit einem Menschen kommunizieren lasse.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
iOS 12: Diese Top-Apps fürs iPhone arbeiten mit Siri-Shortcuts

Andere Strategie als Amazon mit Alexa

Das Unternehmen verfolge daher eine ganz andere Strategie als Amazon mit dem Spracherkennungsassistenten Alexa, dessen Funktionsumfang so groß wie nur möglich sein soll. Mit Alexa ist es allerdings immer nötig, dem Spracherkennungsassistenten zunächst mitzuteilen, welche Funktion der Benutzer verwenden möchte, um dann einen Funktions-spezifischen Befehl zu nennen – also beispielsweise „Alexa, bitte Uber um ein Auto“. Siri kenne für die begrenzte Anzahl von Funktionen zahlreiche verschiedene Befehlsmöglichkeiten, so dass auch Eingaben wie „Siri, ich brauche ein Taxi zum Flughafen“ funktionieren.

Dennoch ist Apple in Sachen Spracherkennungsassistenten im Vergleich zur Konkurrenz – beispielsweise auch im Vergleich zum Google Assistant – deutlich zurückgefallen, so dass Apple sich hier auf jeden Fall bewegen muss. Weiterhin scheint das Unternehmen aber nichts davon zu halten, Siri auf einen Schlag für alle Funktionen zu öffnen, sondern weiterhin Schrittweise vorzugehen.

Wir werden heute Abend live über die Eröffnungskeynote zur WWDC berichten. Unsere Berichterstattung startet um 18:30 Uhr deutscher Zeit.

Quelle: via Mac Rumors

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?