OS X 10.12 „Fuji”: Im Herbst mit Siri-Integration

Holger Eilhard 7

Während in den vergangenen Wochen primär über iOS, neue iPhones und iPads berichtet wurde, blieb es um den Mac vergleichsweise ruhig. Das ändert sich nun mit neuen Details zu OS X 10.12, Codename „Fuji“.

OS X 10.12 „Fuji”: Im Herbst mit Siri-Integration
Bildquelle: 9to5Mac.

Die erste öffentliche Präsentation der neuen OS-X-Version soll laut 9to5Mac wenig überraschend im Rahmen der WWDC 2016 im Juni stattfinden.

Wie Mark Gurman berichtet, arbeitet Apple bereits seit 2012 an der Integration von Siri für den Mac. Mit OS X 10.12 soll es nun endlich so weit sein, dass der von iOS bekannte Sprachassistent seinen Weg auf den Desktop findet.

Der Assistent soll als Eintrag in der Menüleiste verfügbar sein. Der Aufruf von Siri auf dem Mac kann entweder über das Symbol oder eine Tastenkombination geschehen. Bei der ersten Einrichtung von OS X kann der Anwender sich entscheiden, ob er das Feature aktivieren will oder nicht. Ist der Mac mit einem Netzteil verbunden, kann ein „Hey Siri!“ – ebenfalls bekannt von iOS – ebenfalls den Sprachassistenten aufrufen.

Nach dem Aufruf soll eine Grafik, wie beispielhaft oben im Bild zu sehen, die Aktivität des Assistenten zeigen. Die Konfiguration soll über einen eigenen Eintrag in den Systemeinstellungen möglich sein.

OS X 10.12, dessen aktueller interner Codename „Fuji“ sein soll, soll des Weiteren kleinere optische Änderungen an den System-Apps mit sich bringen. Im Vergleich zu OS X Yosemite sollen diese aber nur gering ausfallen. Apple konzentriert sich stattdessen erneut auf interne Performance-Verbesserungen, wie sie schon mit OS X El Capitan zu sehen waren.

OS X 10.12 soll ebenfalls wie iOS 10 im kommenden Herbst für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Aktuell wird vermutet, dass die WWDC, auf der die neuen iOS- und OS X-Versionen üblicherweise präsentiert werden, am 13. Juni 2016 in San Francisco beginnt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung