Im Frühjahr dieses Jahres machte der Spracherkennungs-Assistent „Viv“ von sich reden: Hinter dem Projekt stecken die Väter von Siri, die einen besseren Assistenten als das Apple-Feature versprachen. Jetzt hat Apples Konkurrent Samsung Viv übernommen.

 

Siri

Facts 

Siri war bekanntlich keine Eigenentwicklung von Apple: Vielmehr hatte der iPhone-Hersteller das gleichnamige Unternehmen bereits im Jahr 2010 übernommen, bevor Siri dann im Herbst 2011 Teil des iOS auf dem iPhone 4s wurde. Kürzlich feierte Siri somit seinen fünften Geburtstag.

Die Siri-Erfinder Dag Kittlaus und Adam Cheyer waren mit der Weiterentwicklung von Siri bei Apple aber nicht zufrieden; sie wünschten sich eine vertiefte Zusammenarbeit der Software mit Apps von Drittentwicklern – die Apple letztendlich dieses Jahr mit iOS 10  – zumindest zum Teil –  nachreichte. Auch erklärten Kittlaus und Cheyer, dass ihr neues Projekt „Viv“ mit so vielen Apps und auf so vielen Geräten wie möglich funktionieren soll. Eine erneute Übernahme durch Apple erschien somit ausgeschlossen – obwohl Viv im Vergleich zu Siri tatsächlich um einiges „schlauer“ ist, wie eine Demonstration zeigt.

Jetzt hat nicht Apple, sondern Samsung Viv übernommen, wie Tech Crunch berichtet. Damit dürfte sich das Ziel „so viele Geräte wie möglich“ auch nur in Ansätzen erreichen lassen: Kittlaus erklärt zwar, dass ein Verkauf an Samsung wegen der 500 Millionen Mobil-Geräte, die das Unternehmen im Jahr verkaufe, attraktiv gewesen sei. Allerdings wird es Viv jetzt wohl kaum für Nicht-Samsung-Smartphones – geschweige denn für iOS-Geräte – geben.

Interessant ist aber, dass Samsung bereits angekündigt hat, dass Viv sich in Zukunft nicht nur auf Mobil-Geräte wie Smartphones und Tablets beschränken werde. Denkbar ist somit auch eine Viv-Integration in Samsung-Fernseher mit Smart-TV-Funktion oder auch in Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen und Kühlschränke.

Quelle: Tech Crunch via Mac Rumors

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufen

Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de

Lustige Siri-Sprüche

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Florian Matthey
Florian Matthey, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?