Siri ist ein persönlicher Assistent, dessen Kern die Spracherkennung ist. Manchmal wäre es aber praktischer, Siri einfach etwas über die Tastatur zu fragen. Ein Apple-Patent beschreibt eine Integration von Siri in iMessage – quasi als Bot.

siri-imessage

Patently Apple hat einen Apple-Patentantrag entdeckt, der eine Integration von Siri in die Nachrichten-App des iPhone, iPad oder Mac beschreibt. Der Benutzer könnte über die normale Texteingabe Nachrichten an Siri schicken. So ließen sich die üblichen Siri-Befehle einfach über die Tastatur als Text eingeben – beispielsweise Wissensanfragen.

WhatsApp-Nachrichten mit Siri verschicken.

Siri würde also wie ein Bot arbeiten, wie sie bereits in anderen Messenger-Diensten bekannt sind. Das wäre in Situationen praktisch, in denen es zu laut ist, um mit Siri über die Spracherkennung zu kommunizieren. Auch gibt es Situationen – beispielsweise in Bibliotheken – in denen der Benutzer nicht laut sprechen sollte.

Wie immer bei Patenten und Patentanträgen ist völlig unklar, ob aus der Idee letztendlich ein fertiges Produkt wird. Praktisch wäre die Neuerung aber sicherlich. Auch machte erst im März das Gerücht die Runde, dem zufolge Apple Siri in die Nachrichten-App des iOS 11 integrieren will. Allerdings hieß es damals, dass Siri Nachrichten „mitlesen“ können soll, um situationsbezogene Vorschläge zu machen.

Quelle: Patently Apple via 9 to 5 Mac