Slingshot Racing: Das etwas andere Rennspiel

Amir Tamannai 2

Hat sich heute Vormittag im Podcast einiges um Real Racing 3 gedreht, so bleiben wir doch auch in der zweiten Tageshälfte einfach beim Thema Rennspiele — und empfehlen euch am frühen Abend einen weiteren Vertreter dieser Zunft für Android: Slingshot Racing ist erst vor ein paar Tagen vom iOS auf unser Lieblings-OS rübergeschwappt und besticht mit schicker Grafik sowie einem interessanten Spielprinzip.

Slingshot Racing: Das etwas andere Rennspiel

Üblicherweise funktionieren Rennspiele — ob nun aus der Cockpit-, Motorhauben oder Vogelperspektive gespielt — ja immer ähnlich: Gas geben, Bremsen, Lenken und das alles möglichst präzise. Slingshot Racing wählt einen anderen Ansatz, der auf den ersten Blick ganz simpel erscheint, im Endeffekt aber noch mehr Präzision und Timing erfordert, als die klassischen Games dieser Art.

In einem Steampunk-Szenario müsst ihr Turbinen-befeuerte Schlitten über diverse Rundkurse jagen, die für sich nur geradeaus fahren können — direktes Lenken ist nicht. Richtungswechsel werden vielmehr durch das Katapultieren eines Seiles an Türme im Scheitelpunkt der Kurve vollzogen — daher auch der Name Slingshot Racing. Um so aber eine Kurve effektiv, sprich schnell, sprich mit dem möglichst geringsten Radius zu umfahren, ist nicht nur exaktes Timing beim Abfeuern des Katapultes und Einleiten des Richtungswechsels vonnöten, auch das Lösen des Hakens hat eminenten Einfluss auf die Position auf der Strecke und zur nächsten Kurve. Der folgende Gameplay-Trailer verdeutlicht das Prinzip:

Gepaart wird das etwas andere Spielprinzip mit gelungener Grafik und schicken Lichteffekten, zumindest auf dem Samsung Galaxy S3 und dem Sony Xperia Z läuft das alles auch äußerst flüssig. Für Langzeitmotivation sorgen neben diversen Meisterschaften ein Karrieremodus sowie die Option, auf einem Gerät mit bis zu vier Spielern gegeneinander anzutreten.

Slingshot Racing wiegt 32 MB, läuft ab Android 2.2 und ist mit einem Kaufpreis von humanen 74 Cent durchaus ein Ausprobieren wert — und das eben nicht nur für Rennspielfreaks.

Download: Slingshot Racing (74 Cent)

Slingshot Racing (74 Cent) qr code

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung