Millionen Snapchat-Telefonnummern und Benutzernamen online geleakt!

Johannes Kneussel 5

Insgesamt waren 4,6 Millionen Telefonnummern und und die damit verbundenen Benutzernamen online einsehbar. Als ob das noch nicht genug wäre, kann man auch noch den Standort sehen.

Millionen Snapchat-Telefonnummern und Benutzernamen online geleakt!

Für Snapchat dürfte dies ein ziemlicher Supergau sein. 4,6 Millionen betroffene Nutzer – eine riesige Anzahl. Von diesen konnte man die Telefonnummern, Benutzernamen und Standort auf einer Internetseite einsehen. Ein Glück: Die letzten zwei Ziffern der Telefonnummern wurden von den mutmaßlichen Hackern unkenntlich gemacht, „um Spam zu reduzieren“. Klingt ziemlich zynisch.

Bei Snapchat handelt es sich um einen Dienst, um schnell Bilder und Nachrichten auszutauschen, die prinzipiell nicht gespeichert werden (aber können).

Die Seite der Hacker scheint auch bereit zu sein, die Daten unter bestimmten Bedingungen komplett herauszugeben. Was auch immer mit „unter bestimmen Bedingungen“ gemeint ist. Alle Betroffenen sollten sich also nicht sicher fühlen, dass nicht doch noch die komplette Handynummer geleakt wird.

Die Seite behauptet ebenfalls, dass die Datenbank den Hauptteil der Snapchat-Nutzer enthält, was aber eher unwahrscheinlich ist, da die meisten betroffenen Nutzer in den USA leben. Mittlerweile wurde sie außerdem wieder aus dem Netz genommen.

Snapchat

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 Beispiele, wie der neue Snapchat-Filter die Geschlechter auf den Kopf stellt.

Snapchat kannte die Schwachstelle

Übrigens wurde Snapchat bereits mehrmals darauf hingewiesen, dass es ein Sicherheitsrisiko in der App gibt, die missbraucht werden könnte. Snapchat selbst hat zwar gesagt, dass man Sicherheitsmaßnahmen dagegen eingebaut habe, dies scheint aber nicht viel gebracht zu haben.

Gibson Security, die auf den möglichen Exploit hingewisen haben, sagen, sie hätten nichts mit dem Hack zu tun, es sei aber nur eine Frage der Zeit gewesen, bis so etwas passiere. Gibson Security hat Snapchat monatelang auf die Schwachstelle hingewiesen und sich dann dazu entschieden, sie zu veröffentlichen, um Snapchat zu einer Reaktion zu zwingen, anstatt die Hinweise zu ignorieren.

Snapchat wurde auf zwischen drei und vier Milliarden US-Dollar Wert geschätzt. Mal sehen, wie sich diese Datenpanne darauf auswirkt.

Quellen: Talk Android, Android Community, The Verge

Snapchat
Entwickler: Snap Inc
Preis: Kostenlos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung