Snapchat: Kylie Jenner vernichtet mit einem Tweet 1,7 Milliarden US-Dollar

Stefan Bubeck 2

Welche wirtschaftliche Macht besitzen Promis? Das Unternehmen hinter der populären App Snapchat musste nun schmerzlich erfahren, dass ein einziger Satz von Kylie Jenner den Börsenwert eines Konzerns in den Keller schicken kann. Das ist passiert.

Snapchat: Kylie Jenner vernichtet mit einem Tweet 1,7 Milliarden US-Dollar
Bildquelle: Getty Images / Nicholas Hunt.

Kylie Jenner und Snapchat

Für alle, die sich gerade fragen, wer nochmal Kylie Jenner ist, hier in aller Kürze: Es handelt sich um eine bekannte US-amerikanische Reality-TV-Teilnehmerin, die auch als Unternehmerin und Model tätig ist. Sie ist die Halbschwester von Kim Kardashian, der Gattin von Rapper Kanye West. Alles klar? Gut, dann kommen wir jetzt zum eigentlichen Vorfall.

Mit 24,5 Millionen Followern auf Twitter geht Frau Jenner als Social-Media-Schwergewicht oder wahlweise als Influencer der obersten Liga durch. Am 21. Februar schreibt sie „Aaalso… gibt’s noch mehr Leute, die Snapchat nicht mehr öffnen? Oder bin ich die Einzige … das ist so traurig“ – so holte sie bislang 310.700 Likes ab, dazu noch 59.000 Retweets. Sie ist also nicht die Einzige, denn so wie es aussieht, kommt das letzte Update für Snapchat bei vielen Nutzern nicht besonders gut an.

„Der jüngste Umbau treibt die jungen Snapchatter auf die Barrikaden“ schreibt Spiegel Online, der Australier Nicj Rumsey hat sogar schon eine Petition gestartet – der Titel: „Entfernt das neue Snapchat Update“. Kurz nach Jenners Tweet stürzte der Aktienkurs von Snap Inc. um rund acht Prozent ab, das sind anders ausgedrückt etwa 1,7 Milliarden US-Dollar Börsenwert.

Snapchat-Absturz: Das ist der wahre Grund

Ist Kylie Jenner wirklich so mächtig? Vielleicht nicht, denn CNBC hat eine andere Erklärung für den Kurseinbruch parat: Die Citigroup (Umsatz 69,8 Mrd. US-Dollar) warnte vergangenen Dienstag ihre Kunden, dass sie die Snap-Inc-Aktie auf ein Verkaufs-Rating herabgestuft habe. Der Finanzdienstleister bezieht sich dabei auf die Flut negativer Bewertungen im Februar. Erschlagende 86 Prozent der Snapchat-Nutzerbewertungen waren mit nur einem von fünf möglichen Sternen versehen – das ist eine Katastrophe für das Softwareunternehmen, das hauptsächlich von dieser einen App lebt.

Quellen: Spiegel Online, CNBC, @KylieJenner

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung