Snapchat ist eine Instant-Messaging-App, die unter Android und iOS schon länger verfügbar ist und bald auch für Windows Phone erscheinen soll. Das hat zumindest der Lumia-Support in Spanien bestätigt. Damit würden Nutzer der Windows-Plattform nicht mehr von dem neuen Trend ausgeschlossen werden.

 

Snapchat

Facts 
Snapchat Video

Snapchat für Windows Phone in Entwicklung

Snapchat erlebt aktuell einen Boom und erfreut sich sehr großer Beliebtheit unter den meist sehr jungen Nutzern. Die Instant-Messaging-App unterscheidet sich von der Konkurrenz, denn man kann Bilder und Videos verschicken, die nur eine bestimmte Zeit sichtbar sind. Das ist im Vergleich zu WhatsApp natürlich etwas reizvoller und auch ein Weg neu zu kommunizieren. Der Erfolg gibt dem Unternehmen recht, wobei aktuell nur Android und iOS unterstützt werden. Eine App für Windows Phone und Windows 10 Mobile gibt es noch nicht.

Es ist natürlich nicht das erste Mal, dass Apps und Spiele für die mobile Windows-Plattform erst Monate oder Jahre nach den Versionen für Android und iOS erscheinen. Microsoft bemüht sich zwar die Apps auch für Windows 10 Mobile anzubieten, indem man Entwicklern Tools zur einfachen Portierung bereitstellt – doch selbst das wird nicht genutzt. Auch deswegen verliert Windows 10 Mobile weiter an Marktanteilen und die Entwickler somit immer stärker das Interesse. Zumindest Snapchat könnte es noch für Windows Phone geben.

snapchat windows phone

Kommt die offizielle App wirklich?

Es gibt aber auch Zweifel an der Aussage des Lumia-Supports, denn wie oben bereits erwähnt, sind die Marktanteile von Windows Phone mittlerweile verschwindend gering und neue Smartphones werden auch nicht gekauft. Diverse Entwickler haben deswegen kaum noch Interesse daran, die eigenen Apps für die mobile Windows-Plattform anzubieten. Wir hoffen trotzdem, dass Snapchat den Weg auf die Windows Phones findet.

 Quelle: LumiaSoporte via gsmarena

Micosoft Lumia 950 XL günstig bei Media Markt kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.