Snapchat: Account gehackt – was tun?

Martin Maciej

In sozialen Netzwerken werden viele private Fotos gesammelt und oft pikante Nachrichten verschickt. Wo persönliche Daten zu holen sind, sind auch Hacker oft nicht fern. Auch ein Snapchat-Konto kann daher Ziel eines Hacker-Angriffs sein. Wir zeigen euch, wie ihr überprüfen könnt, ob euer Account bei Snapchat gehackt wurde und wie ihr euch vor unbefugten Zugriffen auf eure Daten schützen könnt.

Ganz gleich, ob WhatsApp, Facebook oder Amazon, Hacker suchen immer wieder nach neuen Methoden, um sich Zugang zu fremden Konten zu verschaffen. Auch bei Snapchat gibt es immer wieder Fälle von gehackten Accounts. Damit eure Daten sicher sind, solltet ihr Folgendes befolgen.

Trophäen in Snapchat.

Snapchat gehackt – bin ich betroffen?

Haben Fremde Zugriff auf euren Account, lässt sich das oft nur schwer feststellen. Folgende Anzeichen deuten auf ein gehacktes Profil hin:

  • Besonders, wenn Bilder in eurem Account zu finden sind, die nicht von euch stammen oder Nachrichten ohne euer Zutun verschickt werden, ist davon auszugehen, dass euer Account gekapert wurde.
  • Kontakte, die ihr nie selber hinzugefügt habt, tauchen in eurer Freundesliste auf.
  • Es wurden Logins von Standorten festgestellt, an denen ihr euch nie befunden habt.
  • Ihr müsst euch immer wieder neu einloggen.

Bemerkt ihr Unregelmäßigkeiten in eurem Konto, ändert sofort euer Passwort. Haben Hacker bereits das Kennwort für euren Snapchat-Login geändert, geht wie folgt vor:

  1. Drückt im Login-Fenster auf „Passwort vergessen?“ Ihr könnt so das Kennwort über den hinterlegten Weg zurücksetzen. Sollte das auch nicht funktionieren, geht es wie folgt weiter:
  2. Öffnet die Seite für den Snapchat-Support.
  3. Hier könnt ihr per Formular Kontakt aufnehmen. Wählt für die Anfrage die Option „Ich habe Probleme bei Einloggen“.
  4. Wählt nun „Ich kann mich nicht auf Snapchat einloggen.“
  5. Es erscheint ein neuer Auswahlblock. Hier klickt ihr auf die Option „Ich glaube, mein Account wurde gehackt.
  6. Bei „Noch Unklarheiten?“ antwortet ihr mit „Ja“ und gebt an, dass ihr weder Passwort zurücksetzen, noch euch einloggen konntet.
  7. Endlich erscheint das Kontaktformular, über das ihr dem Snapchat-Support euren Fall schildern könnt. Gebt dabei die mit dem Account verknüpfte Mail-Adresse sowie den Nutzernamen an, damit euch schnell geholfen werden kann.

snapchat-formular

Bilderstrecke starten
52 Bilder
51 Snapchat-Fails von Leuten, deren Tag echt beschissen war.

So schützt man sich vor gehackten Accounts

Damit ihr zukünftig sicher bei Snapchat unterwegs seid, solltet ihr euch an Folgendes halten:

  • Nutzt keine Apps, die auf Snapchat zugreifen wollen, jedoch nicht offiziell von den Snapchat-Machern herausgegeben wurden bzw. nicht offiziell von der App unterstützt werden. In der Vergangenheit gelangten Hacker oft an Zugangsdaten von Snapchat-Accounts, indem nicht die Snapchat-Server, sondern die Server dieser Drittanbieter-Apps geplündert wurden.
  • Loggt euch auch nicht über angebliche Mails von Snapchat ein. Häufig werden Passwörter über fingierte Mails per Phishing gestohlen.
  • Natürlich solltet ihr euer Handy stets im Auge behalten. Eifersüchtige Freunde können leicht einen Blick in eure Snapchat-Nachrichten werfen, wenn ihr euer Gerät unbeaufsichtigt und ohne Sperre kurz liegen lasst.

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Die Filter von Snapchat sind ja mittlerweile zu einem tollen Zeitvertreib geworden – selbst Leute die Snapchat nicht regelmäßig nutzen, haben Spaß daran, sich ab und zu ein Paar Hundeohren o. ä. verpassen zu lassen. Mittelweile werden die Filter auch an Stars aus Filmen und Serien ausprobiert und selbst unsere Videospiel-Helden bleiben davon nicht verschont. Doch erkennst du eine Lieblings-Charaktere trotz Snapchat-Filter wieder? Finde aus heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Das sind die besten Alternativen zu Passwörtern – TECHfacts

    Das sind die besten Alternativen zu Passwörtern – TECHfacts

    Passwörter begleiten das digitale Leben nach wie vor – daran hat sich leider nichts geändert. Doch wie sollte ein möglichst sicheres Passwort eigentlich aussehen? Was gibt es für Alternativen zu Passwörtern und sind die überhaupt sicher? Im neuen TECHfacts-Video gibt es die Antworten.
    Simon Stich
  • Samsungs neue Galaxy-A-Reihe im Video: Alle Modelle im Vergleich

    Samsungs neue Galaxy-A-Reihe im Video: Alle Modelle im Vergleich

    Bei Samsungs neuer A-Klasse soll für jeden Nutzer etwas dabei sein: Vom Einsteiger-Handy bis zur Fast-Oberklasse möchte der Konzern mit dem Galaxy A20e, A40, A50, A70 und A80 zeigen, wie breit sein Portfolio für 2019 ausfällt. Was von den neuen Smartphones zu halten ist, erfahrt ihr in unserem Video.
    Simon Stich
* Werbung