Snapchat: Regenbogen kotzen - Anleitung für iPhone und Co.

Selim Baykara 2

Mit Snapchat könnt ihr einen Regenbogen kotzen - zumindest auf den Snaps und Bilder, die ihr an eure Freunde verschickt. Bis vor einiger Zeit konnte man zwar auch spezielle Snapchat-Effekte kaufen - der Regenbogen steht glücklicherweise aber auch gratis zur Verfügung. In dieser Anleitung zeigen wir euch, wie ihr den Snapchat-Regenbogen in Bilder und Snaps einfügt.

Trophäen in Snapchat.

Snapchat: Regenbogen kotzen mit der Messenger-App für iPhone und Co.

Snapchat ist gerade bei Jugendlichen eine der beliebtesten Apps überhaupt: Der besondere Clou an Snapchat: Mit der Messenger-App verschickt man kurze Clips, die sich geheimagentenmäßig nach kurzer Zeit selbst vernichten. Um die Nutzer bei Laune zu halten, veröffentlicht Snapchat immer wieder neue Features und Funktionen, z.B. Effekte zum individuellen Gestalten und Aufpeppen der Snaps.

Besonders beliebt ist dabei der „Snapchat-Regenbogen“: Mit diesem Effekt verschönert ihr euer Gesicht, so dass es aussieht, als ob ein Regenbogen aus eurem Mund fließt. Zugegeben: Das klingt gewöhnungsbedürftig, in Wirklichkeit sieht es aber ziemlich witzig aus. Und das beste dabei: Ihr könnt den Regenbogen in Snapchat inzwischen komplett kostenlos nutzen. Wir zeigen, wie’s geht.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 Beispiele, wie der neue Snapchat-Filter die Geschlechter auf den Kopf stellt.

Snapchat-Regenbogen einfügen und nutzen - so geht’s

Der Snapchat-Regenbogen wurde erstmals im Oktober 2015 mit einem Update eingeführt, das verschiedene neue Snapchat-Filter brachte, die man sich gegen Geld im „Lens-Store“ kaufen konnte. Der Lens-Store ist zwischenzeitlich schon wieder geschlossen - glücklicherweise ist der Snapchat-Regenbogen inzwischen aber wieder mit von der Partie. So lasst ihr den Regenbogen aus eurem Mund fließen:

  1. Bringt Snapchat per Update auf den neuesten Stand und startet die App.
  2. Haltet die Frontkamera vertikal auf euch gerichtet und knippst dann ein Selfie.
  3. Wichtig: Dabei muss euer Gesicht vollständig zu sehen sein.
  4. Wenn ihr fertig seid, drückt ihr mit einem Finger für einige Sekunden auf den Snap von euerem Gesicht.
  5. Snapchat scannt jetzt euer Gesicht und öffnet anschließend im gleichen Fenster die neuen Effekte - darunter auch den Regenbogen.
  6. Zum Schluss wählt ihr den Snapchat-Regenbogen (oder einen beliebigen anderen Effekt) aus.

Das war es auch schon - das mit einem Regenbogen verzierte Gesicht könnt ihr jetzt an eure Freunde und Bekannten verschicken und sich auf deren Reaktionen freuen. Der Snapchat-Regenbogen ist dabei aber nicht das einzige witzige Feature in Snapchat. Mit Face-Swap könnt ihr z.B. die Gesichter eurer Freunde tauschen, außerdem lassen sich Snaps wiederholen und erneut abspielen. Wenn ihr kreativ seid, könnt ihr außerdem auch eine Snapchat-Story erstellen und bearbeiten.

Lest bei uns auch, was die neue Snapchat-Sanduhr eigentlich genau bedeutet.

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Die Filter von Snapchat sind ja mittlerweile zu einem tollen Zeitvertreib geworden – selbst Leute die Snapchat nicht regelmäßig nutzen, haben Spaß daran, sich ab und zu ein Paar Hundeohren o. ä. verpassen zu lassen. Mittelweile werden die Filter auch an Stars aus Filmen und Serien ausprobiert und selbst unsere Videospiel-Helden bleiben davon nicht verschont. Doch erkennst du eine Lieblings-Charaktere trotz Snapchat-Filter wieder? Finde aus heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • OnePlus 7 Pro: Gigantischer Erfolg lässt Konkurrenz alt aussehen

    OnePlus 7 Pro: Gigantischer Erfolg lässt Konkurrenz alt aussehen

    Damit hat wohl selbst OnePlus nicht gerechnet: Neuen Zahlen aus China zufolge verkauft sich das Flaggschiff OnePlus 7 Pro deutlich besser als die direkte Konkurrenz. Ganze zehnmal häufiger ging die Pro-Variante des OnePlus 7 im Vergleich über die digitale Ladentheke – was sicher auch am Preis liegt.
    Simon Stich 1
  • Ist das Google Pixel 3a (XL) wasserdicht? Alle Infos zu den Smartphones

    Ist das Google Pixel 3a (XL) wasserdicht? Alle Infos zu den Smartphones

    Mit dem Google Pixel 3a und 3a XL hat der bekannte Suchmaschinenbetreiber zwei erschwingliche Smartphones vorgestellt, die insbesondere die exzellente Kamera und Software des großen Bruders übernommen haben. Doch wie sieht es mit dem Schutz vor Flüssigkeiten aus? Hier auf GIGA erfahrt ihr, ob das Google Pixel 3a (XL) wasserdicht ist und was ihr sonst noch beachten solltet.
    Robert Kägler
* Werbung