Snapchat Suggest: Neues Feature zum Vorschlagen und Teilen von Accounts

Martin Maciej

Snapchat ist aktuell drauf und dran, den Social-Media-Platzhirschen um Twitter und Facebook den Rang abzulaufen. Die Macher der Foto-App führen dabei immer wieder neue Funktionen ein. Bereits seit längerem gibt es etwa das Discover-Feature, über welches speziell aufbereitete redaktionelle Inhalte gefunden werden können. Nun ist es auch möglich, euren Freunden spezielle Snapchat-Accounts direkt vorzuschlagen.

Über das neue „Suggest“-Feature könnt ihr wichtige, lustige und unterhaltsame Snapchat-Accounts mit anderen Freunden teilen. Somit vereinfachen die Macher der App die Möglichkeit, spannenden Snapchat-Nutzern zu folgen.

YouTuber auf Snapchat.

Snapchat Suggest: Spannende Accounts empfehlen und mit anderen teilen

Das Feature zum Vorschlagen von Snapchat-Kanälen funktioniert denkbar einfach. So könnt ihr euren Freunden andere Snapchat-Accounts vorschlagen:

  1. Scrollt nach rechts, um die Story-Übersicht zu öffnen.
  2. Unterhalb des Discover-Abschnitts findet ihr aktuelle Snaps von Leuten aus eurer Kontaktliste.
  3. Haltet den Finger länger auf einem entsprechenden Teilnehmer.
  4. Es erscheint ein neues Fenster. Drückt auf den Pfeil in der rechten, unteren Ecke.
  5. Nun könnt ihr diesen Snapchat-Account mit anderen Freunden aus eurer Kontaktliste teilen und so für neue Follower für den jeweiligen Account sorgen.

Witzige Smiley-Kissen bei Amazon *

snapchat-suggest

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 Beispiele, wie der neue Snapchat-Filter die Geschlechter auf den Kopf stellt.

Vorschlagen und Empfehlen von Accounts bei Snapchat

Alternativ könnt ihr die Snapchat-Accounts auch direkt über die Chat-Übersicht mit anderen teilen. Nach dem Drücken des Pfeils erhalten die ausgewählten Kontakte eine Nachricht über Snapchat. Angezeigt wird der Name des vorgeschlagenen Accounts samt Profil-GIF. Der Vorschlag erscheint in der jeweiligen Chat-Übersicht. Dort können eure Kontakte dann entscheiden, ob sie dem vorgeschlagenen Accounts tatsächlich folgen möchten.

snapchat-account-teilen

Mit dem Teilen-Feature bieten die Macher somit neben den Snapcodes eine weitere einfache Möglichkeit, neuen Snapchattern zu folgen. So wird es zukünftig vor allem für Accounts ohne „offiziellen“ Status, der Promi-Accounts verliehen wird, einfacher, neue Follower für ihren Account zu gewinnen. Das Einscannen von Snapcodes oder Eintippen des Snapchat-Namens entfällt auf diesem Weg.

Mehr Tipps zu Snapchat:

 

 

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Die Filter von Snapchat sind ja mittlerweile zu einem tollen Zeitvertreib geworden – selbst Leute die Snapchat nicht regelmäßig nutzen, haben Spaß daran, sich ab und zu ein Paar Hundeohren o. ä. verpassen zu lassen. Mittelweile werden die Filter auch an Stars aus Filmen und Serien ausprobiert und selbst unsere Videospiel-Helden bleiben davon nicht verschont. Doch erkennst du eine Lieblings-Charaktere trotz Snapchat-Filter wieder? Finde aus heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp ist die Smartphone-App der Stunde. Wer sich derzeit in den sozialen Netzen bewegt, kommt an den Selfies kaum vorbei, die auf geradezu magische Weise gealterte Personen zeigen. Aber was hat es damit auf sich und warum steht FaceApp gerade im Zentrum der Kritik? GIGA gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.
    Frank Ritter 1
  • Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Viele Smartphones der Oberklasse setzen mittlerweile auf wasser- und staubgeschützte Gehäuse. Xiaomi hat sich diesem Trend lange verschlossen. GIGA klärt, ob das Xiaomi Mi 9 wasserdicht ist und was man bei der Verwendung beachten sollte.
    Robert Kägler
  • Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Ist das neue 5G-Netz einfach zu gut für aktuelle Handys mit entsprechendem Modul? Einer Journalistin in den USA ist aufgefallen, dass ihr Samsung Galaxy S10 5G bei schnellen Downloads überhitzt – und dann automatisch zu LTE wechselt. Samsung hat auf den Vorfall bereits reagiert.
    Simon Stich 1
* Werbung