Das müsst ihr über Snapchat wissen

Henry Kasulke

Mit Snapchat kommuniziert ihr mit euren Kontakten über Fotos und Videos. Ihr nehmt diese auf, fügt bei Bedarf Text hinzu und verschickt die „Snaps“ an den gewünschten Empfänger. Dieses Bildmaterial verschwindet innerhalb weniger Sekunden vom Gerät des Empfängers. Wie funktioniert Snapchat im Einzelnen? Die Antworten findet ihr hier.

An anderer Stelle findet ihr in unserer Snapchat-Anleitung eine ausführliche Beschreibung für die ersten Schritte mit der App.

Snapchat Video.

Snapchat: App installieren

Zunächst müsst ihr natürlich die App installieren. Sie ist erhältlich für Android- und iOS-Geräte.

Wie-funktioniert-Snapchat

Snapchat
Entwickler: Snap Inc
Preis: Kostenlos
Snapchat
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 Beispiele, wie der neue Snapchat-Filter die Geschlechter auf den Kopf stellt.

Chat

  1. Tippt in eurem Nachrichteneingang auf den Namen eines Kontakts und zieht diesen nach rechts.
  2. Habt ihr das Chatfenster verlassen, werden Nachrichten von euch und dem Kontakt gelöscht. Manuell könnt ihr jedoch Fotos und Videos speichern, beispielsweise natürlich per Screenshot.

Video Chat

  1. Sobald ihr und einer eurer Freunde anwesend sind, wird dies angezeigt. Hierbei wird folgendes gelbe „Here“-Symbol blau.
    Wie-funktioniert-Snapchat - Here
  2. Haltet dieses Symbol gedrückt, um ein Live-Video oder eine Live-Audio-Aufnahme von euch an den Kontakt zu senden.
  3. Hält dieser das blaue Icon zeitgleich mit euch gedrückt, kommt es zum Video-Chat.
  4. Zieht einen Finger auf dem Display nach oben und unten, um zwischen der vorderen und hinteren Kamera zu wechseln.
  5. Wie-funktioniert-Snapchat - Kamera-wechseln
    Haltet ihr eine Stelle auf dem Bildschirm gedrückt, erscheint der Kreis mit eurem Bild. In dem Fall bewegt ihr euren Finger auf dem Display, wenn der Kreis verschwinden soll.

Bildschirm sperren

  1. Sollen eure Finger den Bildschirm nicht berühren, während ihr den Videochat fortsetzt, müsst ihr den Finger zum Schloss-Symbol bewegen.
    Wie-funktioniert-Snapchat - Bildschirm-sperren
  2. Beendet den Videochat, indem ihr die Sperrung des Bildschirms auflöst und euren Finger vom Display entfernt.

Snaps

Empfangende und gesendete Bilder und Videos werden bis zu zehn Sekunden lang angezeigt, je nach individueller Einstellung. Ihr könnt eure eigenen Snaps in eurem Handy speichern, wenn ihr möchtet. Standardmäßig verschwinden die Fotos und Videos, nachdem sie gesehen wurden vom Smartphone und den Snapchat-Servern.

Snaps ansehen

  1. Ungeöffnete Snaps erkennt ihr auf eurer Feed-Seite an einem ausgefüllten Kästchen. Haltet einen solchen Snap gedrückt, um ihn zu öffnen.
    Wie-funktioniert-Snapchat - Snaps-ansehen
  2. Habt ihr mehrere Snaps vom gleichen Kontakt erhalten, werden diese direkt nacheinander angezeigt. Rechts oben seht ihr dann die Länge der gesamten Snap-Sequenz. Die Dauer jedes einzelnen Snaps wird durch den schwindenden Kreis um die Zahl angezeigt.
  3. Um zum nächsten Snap der Sequenz zu gelangen, tippt ihr erneut auf den Bildschirm.

 

Wie funktioniert Snapchat? Weiteres zum Thema

Snapchat-Profis aufgepasst: Welcher Spielheld verbirgt sich hinter diesen Filtern?

Die Filter von Snapchat sind ja mittlerweile zu einem tollen Zeitvertreib geworden – selbst Leute die Snapchat nicht regelmäßig nutzen, haben Spaß daran, sich ab und zu ein Paar Hundeohren o. ä. verpassen zu lassen. Mittelweile werden die Filter auch an Stars aus Filmen und Serien ausprobiert und selbst unsere Videospiel-Helden bleiben davon nicht verschont. Doch erkennst du eine Lieblings-Charaktere trotz Snapchat-Filter wieder? Finde aus heraus!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Auswertung: Würden GIGA-Leser jetzt noch ein Huawei-Handy kaufen?

    Auswertung: Würden GIGA-Leser jetzt noch ein Huawei-Handy kaufen?

    Huawei steht auf der Abschussliste der USA und die europäischen Kunden dürfen die Suppe nun auslöffeln. Die Zukunft von Huawei-Smartphones in Europa steht auf dem Spiel. Würden unsere Leser aktuell trotzdem noch zu einem Handy des chinesischen Herstellers greifen? Das Ergebnis unserer Umfrage überrascht.
    Peter Hryciuk
* Werbung