Stau aktuell: Prognosen und Staumelder zu Ostern 2016

Martin Maciej 1

Die Ostertage stehen an und gleichzeitig dürfen sich viele Arbeitnehmer und alle Schüler über einige freie Tage freuen. Ganz beruhigt können Autofahrer, Pendler und Urlauber jedoch nicht in die Feiertage gehen, immerhin steht mit den Ostertagen auch eine Reisewelle an. Staus sind ab heute somit vorprogrammiert.

Stau aktuell: Prognosen und Staumelder zu Ostern 2016

Damit ihr heute, am Samstag oder zu der zweiten Ferienwoche nicht in einer Blechlawine gefangen seid, findet ihr online zahlreiche Anlaufstellen, an denen ihr alle aktuellen Stau-Meldungen finden könnt.

Stressfrei durch den Stau mit Flixbus *

Im Webangebot von ADAC bekommt ihr eine aktuelle Stauprognose für eine gewählte Strecke.

Stau aktuell in NRW, Hessen, A2, A3 und Co.

Im Vergleich zur Ferienzeit oder zu bestimmten Feiertagen, die nur auf einzelne Bundesländer verteilt sind, ist Ostern im gesamten Bundesgebiet frei. Aus diesem Grund ist mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf deutschen Straßen, sei es die A7, A2, A1 etc. zu rechnen. Damit sich ein Kurzurlaub oder die Heimfahrt zur Familie lohnt, steigen bereits heute die viele Reisenden ins Auto. Staus werden vor allem für heute, Gründonnerstag, und Karfreitag prognostiziert. Zudem wird für Ostermontag mit vielen Rückreisenden und somit vollen Straßen gerechnet. Wegen des Feiertags dürfen am Karfreitag immerhin keine LKW auf den Autobahnen verkehren.

Mit Ausnahme von Hamburg und Sachsen-Anhalt haben in allen Bundesländern Deutschlands die Ferien begonnen. Stauprognosen sehen vor allem folgende Strecken als Stau-gefährdet:

  • A 1 Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
  • A 2 Berlin - Hannover - Dortmund
  • A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
  • A 4 Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck
  • A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A 9 Berlin - Nürnberg - München
  • Großräume Hamburg, Berlin, Köln, Stuttgart, München
    (Quelle: ADAC.de)

shutterstock_119411206

  • Die Autoclubs ADAC, AvD und ACE warnen vor eine Reisewelle und damit verbundenen Staus an diesem Wochenende.
  • Auch in vielen Nachbarländern Deutschlands beginnt heute die Urlaubs- und somit die Reisezeit.
  • Neben den Weihnachtstagen gehört das Pfingstwochenende zu den staureichsten Tagen. 2004 wurde mit einer Gesamtlänge von 435 Kilometern sogar der bisherige Rekordwert für Staus in Deutschland angegeben.
  • Zu dem üblichen Freitagsverkehr vor dem Wochenende kommen heute Reisende, die die Osterferien ausnutzen wollen, hinzu.
  • Der ADAC empfiehlt Ostersonntag als Reisetag.
  • Zudem sollte man seine Reise heute am späten Abend oder am frühen Freitagmorgen starten, um nicht in einen Stau zu geraten.
  • In den Innenstädten wird es am Samstag voll werden, immerhin nutzen viele den Werktag zwischen den Feiertagen für Einkäufe.

shutterstock_110041646

Damit ihr über alle Verkehrsbehinderungen auf dem Laufenden bleibt, empfiehlt sich ein Blick auf die Webseite Verkehrsinformation.de. Hier findet ihr einen Online-Staumelder für ganz Deutschland mit aktuellen Staus. Auf dem Smartphone unterwegs findet ihr eine mobil angepasste Version des Staumelders bei Stau1. Zusätzlich könnt ihr die Staumeldungen nach allen Autobahnen in Deutschland filtern. Zudem gibt es bereits auf der Startseite eine Übersicht über alle aktuellen Verkehrsmeldungen. Um anderen Fahrern zu helfen, könnt ihr auf der Seite auch selber als Staumelder aktiv werden.

verkehrsinformation

Stau aktuell (heute und Ostern 2016): Prognosen, Meldungen, Route optimal planen

Ein alternativer Staumelder findet sich in der App Stau-Mobil. Die Anwendung ist kostenlos und greift auf aktualisierte ADAC-Daten zu. Hier gibt es für Autofahrer Informationen zu Staus auf der Strecke, zudem werden alternative Routen für einen unbeschwerten Reiseweg über die App vorgeschlagen. Beim ADAC findet ihr zudem eine detaillierte Übersicht über aktuelle Störungen und Stauprognosen. Laut Prognose werden die größten Verkehrsstörungen heute Nachmittag sowie am Freitag Vor- und frühen Nachmittag erwartet. Am Sonntag soll es ruhiger werden, bevor am Montag wieder mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen im gesamten Bundesgebiet zu rechnen ist.

StauMobil
Entwickler:
Outdooractive GmbH
Preis: Kostenlos
StauMobil
Entwickler: apptimists
Preis: Kostenlos

Auch über Google Maps könnt ihr die aktuelle Verkehrslage anzeigen lassen:

  1. Öffnet hierfür Google Maps.
  2. Gebt in das Suchfeld „Verkehrslage“ ein.
  3. Alternativ könnt ihr auch einen Ort mit angeben, also z. B. „Verkehrslage Berlin“.
  4. Über den Suchbutton erhaltet ihr nun Informationen über aktuelle Verkehrsinformationen in der Umgebung.
  5. Zusätzlich bietet Google Maps die Möglichkeit, den aktuellen Stau für eine Route darzustellen.
  6. Drückt hierfür auf „Verkehr anzeigen“.

Bildquellen: chungking, Artens, XXLPhoto

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung