Superuser

Martin Maciej

Die Superuser App für Android bietet euch die ideale Anwendung, wenn ihr ein gerootetes Smartphone besitzt. Die App ermöglicht die Verwaltung von Super-User-Genehmigungen auf dem Android-Gerät.

Mit der Superuser-App könnt ihr alle Vorteile des Roots vollends auskosten. Zahlreiche versteckte Android-Funktionen sind nur mit Superuser-Rechten wahrnehmbar. Die gleichnamige Android-App bietet euch die Möglichkeit, diese Superuser-Rechte wahrzunehmen und an andere Apps weiterzuleiten.

superuser-android-4

Superuser: Rechte-Management bei Root

Damit ihr einen Überblick behaltet, welche Apps bereits mit Root-Zugriff arbeiten, könnt ihr einer Liste entnehmen, welchen Anwendungen ihr bereits die Super User-Rechte erteilt habt. Dank Superuser habt ihr die Rechteverwaltung auf einem gerooteten Android-Gerät in eurer Hand. So könnt ihr für jede Anwendung genau festlegen, welche Berechtigungen erteilt werden können. Die su binary ermöglicht das Rechte-Management für Apps auf eurem Android-Smartphone. Wer demnach ein gerootetes Android-Gerät sein eigen nennt, sollte auf den Download von Superuser nicht verzichten. Häufig ist die App bereits Bestandteil des Root-Pakets. Ein zusätzlicher Download ist in diesem Fall nicht notwendig.

Superuser: Root-Funktionen am Android-Gerät nutzen

Hinweis: Damit ihr die Superuser-App nutzen könnt, wird ein gerootetes Gerät, bzw. ein Android-Smartphone oder –Tablet mit einer Custom Recovery Image vorausgesetzt. Die App kann nicht deinstalliert werden, sollte Superuser Bestandteil der ROM, bzw. des Rootes sein.

  • Root oder Custom Recovery Image erforderlich
  • Rechte-Management bei gerooteten Geräten
  • Superuser ermöglicht das Ausführen von Root-Funktionen
  • Super-User-Genehmigungen erteilen
  • Überblick über alle bisher erteilten Super-User-Rechte

Wir zeigen euch auch, wie man einen Root entfernen kann. Zudem geben wir einen Ausblick, ob Android L das Ende des Roots bedeuten könnte.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare

* gesponsorter Link