Auf der IFA 2016 hat der deutsche Smart-Home-Pionier Tado die dritte Generation seiner Heizungssteuerungssysteme vorgestellt. Besonderer Clou: Erstmals unterstützen die Geräte nicht nur Heizungsanlagen in Einfamilienhäusern, sondern funktionieren auch mit gewöhnlichen Heizkörpern in Mietwohnungen.

 

Tado

Facts 

Die Heizkosten steigen und steigen. Energiesparen tut also nicht nur der Umwelt gut, sondern schont auch den Geldbeutel. Aber wer will schon in der Kälte sitzen? Clever sparen, lautet also die Devise. Das hat sich auch das deutsche Unternehmen Tado gedacht und im Rahmen der IFA 2016 neue Heizungssteuerungssysteme vorgestellt.

Bisherige Modelle krankten vor allem an der Tatsache, dass sie direkt an der Heizungsanlage montiert sein mussten. In den eigenen vier Wänden mag das kein Problem sein, in Mietshäusern sieht die Sache aber anders aus. Hier setzt die dritte Generation von Tados Heizungssteuerungssystemen an, die auch mit Gasetagenheizungen und Fernwärme funktionieren und sich problemlos an gewöhnliche Heizkörper montieren lassen.

Kompatibel mit Apples HomeKit und Amazon Echo

Gesteuert werden die Smart-Home-Gadgets über eine Smartphone-App, die mit einer Bridge verbunden ist. Praktisch: Auch Apples HomeKit und Amazons intelligenter Lautsprecher Echo, der bislang aber noch nicht in Deutschland verfügbar ist, verstehen sich mit Tados dritter Generation von Heizungssteuerungssystemen.

Die Preise für die Starterkits der Heizungssteuerungssysteme beginnen ab 180 Euro und gehen, je nach Modell, bis zu 350 Euro. Alternativ bietet Tado ein Abomodell mit einer monatlichen Gebühr an.

Heizungssteuerungssysteme im Tado-Onlineshop

Keine Neuigkeiten von der IFA 2016 verpassen, ohne den Messetrubel ertragen zu müssen? Mit BERLIN CELEBRATES IFA wird das möglich: Kommt ab dem 2. September zum Breitscheidplatz in Berlin und erlebt live spannende Neuheiten der Funkausstellung – ganz entspannt und garniert mit exklusiven Videos von GIGA TECH.Mehr Infos auf unserer Sonderseite zur IFA 2016 mit allen wichtigen News und jeder Menge Videos von der Messe.

Folgt GIGA TECH auf Facebook, YouTube, Google+ und Twitter.

Wie gut kennst du Tony Hawk's Pro Skater?