Telegram Messenger: Überholt WhatsApp im Play Store, Sprachnachrichten-Funktion im Anmarsch

Oliver Janko 48

Seit Ankündigung der Übernahme von WhatsApp durch Facebook, suchen sich offenbar mehr und mehr Nutzer eine Messenger-Alternative – oder probieren sie zumindest aus. Besonders im Fokus ist derzeit die Messenger-App Telegram, die seit Ankündigung der Elefantenhochzeit mittlerweile über acht Millionen neue Nutzer erfreuen kann.

Telegram Messenger: Überholt WhatsApp im Play Store, Sprachnachrichten-Funktion im Anmarsch

Seit WhatsApp offiziell zu Facebook gehört, suchen die Nutzer in Scharen nach Messenger-Alternativen. Des einen Leid, des anderen Freud: Zahlreiche Messenger, die bisher im Schatten des Branchenprimus standen, erfreuen sich in den letzten Tagen stark wachsender Nutzerzahlen. Neben Threema steht vor allem Telegram im Fokus. Während die Entwickler von Threema mit offiziellen Zahlen geizen, wissen wir über Telegram mehr: Vor dem Facebook-Deal freute sich die App über rund 350.000 neue Nutzer pro Tag. Nach der Bekanntgabe der Übernahme verdreifachte sich die Zahl – mittlerweile wird der Messenger täglich rund eine Million Mal installiert.

Telegram setzt dabei auf absolute Sicherheit, zumindest nach eigenen Angaben: Die Entwickler rühmen sich mit besonders hohen Sicherheitsstandards, die allerdings in letzter Zeit auch in der Kritik standen. Besonders die Art der Verschlüsselung ließ Experten aufschreien: Geoffroy Couprie, ein Software-Experte, hat die App seziert und bemängelt die Sicherheitslösung als zu alt und durchaus angreifbar. Die Herrschaften von Telegram sind allerdings vom Konzept überzeugt – ob die Anwendung nun wirklich allen Cyber-Angriffen Stand hält, ist also noch nicht geklärt.

telegram-playstore-screenshot-rangliste

Wie dem auch sei, Telegram erfreut sich auf jeden Fall regen Zuwachses: Unter anderem in der Schweiz, in Deutschland, den Niederlanden oder Österreich ist der Messenger bereits die Nummer Eins – Tendenz steigend. Und auch bei den Play Store-Trends ist ganz vorne dabei: Telegram ist derzeit die am häufigsten installierte kostenlose App im virtuellen App Store und liegt sogar vor WhatsApp, die trotz der Übernahme weiter wachsen. Übrigens: Auch Threema hält einen ersten Platz – die Anwendung rangiert zurzeit ganz oben bei den kostenpflichtigen Apps.

Wie just bekannt wurde, arbeitet das Telegram-Team auch an neuen Features: In naher Zukunft soll das Versenden von Audio-Nachrichten möglich sein, wie eine Twitter-Meldung verrät.

 

Scheint also alles wunderbar bei Telegram zu laufen – da ist wohl ein großes Dankeschön an Facebook und WhatsApp nötig. Welchen Messenger verwendet ihr? Immer noch WhatsApp oder seid ihr auch schon auf Alternativen umgestiegen? Falls ihr noch unschlüssig seid – hier findet ihr eine Auswahl an WhatsApp-Alternativen.

Quelle: TechCrunch

► Tipp: Mit der WhatsApp-Prepaid-SIM immer WhatsAppen – auch ohne Guthaben

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link