Telegram: Chats als gelesen & ungelesen markieren – so geht’s

Robert Kägler

Nach dem Update lassen sich jetzt in Telegram Chats als gelesen markieren oder wieder auf ungelesen stellen, wenn ihr die Nachrichten später prüfen wollt. Wir zeigen euch, wie ihr in der Übersicht ganze Chats markieren könnt.

Telegram: Chats als gelesen & ungelesen markieren – so geht’s
Bildquelle: Telegram FZ-LLC.

Wer das neue Feature für den Messenger Telegram nutzen möchte, sollte zunächst darauf achten, dass er die neuste Version aus dem jeweiligen App-Shop installiert hat. Android-Nutzer sollten die Telegram-Version 4.8.10 aus dem Play Store installiert haben. iOS-Nutzer brauchen die aus dem App Store. Beide Betriebssysteme haben die Option auf unterschiedliche Weise umgesetzt. Nachfolgend findet ihr Anleitungen für Android und iOS.

Telegram: Chats als gelesen markieren – so geht’s in Android

Besitzt ihr ein Android-Smartphone, geht ihr folgendermaßen vor:

  1. Öffnet die Telegram-App.
  2. Sucht in der Übersicht einen Chat (oder Gruppen-Chat) aus, den ihr als gelesen markieren wollt.
  3. Drückt länger auf den Chat, um unten ein Menü aufzurufen.
  4. Hier könnt ihr jetzt Als gelesen markieren wählen.

Telegram Chat als gelesen markieren

Telegram: Chats als gelesen markieren – so geht’s in iOS

iPhone-Nutzer finden die Option in Telegram folgendermaßen:

  1. Öffnet die .
  2. Wischt den Chat, den ihr als gelesen markieren wollt, nach rechts.
  3. Jetzt wird die Option links vom Chat für euch in grau eingeblendet.
  4. Tippt auf gelesen, um die Aktion auszuführen.

Die beliebtesten iOS-Apps in Deutschland findet ihr in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
36 Bilder
Die Top 10 der beliebtesten iPhone-Apps in Deutschland.

Telegram: Chats als ungelesen markieren – so geht’s

Manchmal möchte man Nachrichten später lesen, selbst wenn man das Gespräch schon geöffnet hat. Dann verschwindet jedoch die Anzeige der neuen Nachrichten in der Übersicht (die kleine Zahl rechts). Mit dem neuen Update kann man nun nachträglich auch eine Markierung setzen, um in Telegram Chats für sich als ungelesen zu markieren.

Telegram Markierung

Telegram für iOS:

  1. Wischt einfach den jeweiligen gelesenen Chat nochmals nach rechts, um die Option ungelesen in blau links daneben einzublenden.
  2. Drückt auf ungelesen, um den Chat entsprechend zu markieren.
  3. Jetzt wird ein großer Punkt als Markierung neben den Chat gesetzt.

Telegram für Android:

Auch in Android findet ihr die Option auf demselben Weg, wie oben beschrieben.

  1. Drückt erneut lange auf einen Chat, den ihr als ungelesen markieren wollt.
  2. Wählt die Option Als ungelesen markieren aus.
  3. Jetzt wird ein großer Punkt als Markierung neben den Chat gesetzt.

Nachdem ihr den Chat erneut geöffnet habt, verschwindet die Markierung wieder automatisch, ihr müsst sie also nicht manuell erneut entfernen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • QLED vor dem Aus? So will Samsung den Fernseh-Markt revolutionieren

    QLED vor dem Aus? So will Samsung den Fernseh-Markt revolutionieren

    Mehrere Jahre über wurde Samsung nicht müde OLED-Fernseher zu verteufeln und stattdessen die hauseigenen QLED-Fernseher zu bewerben. Nun scheint der riesige Mischkonzern sich aber nach einer Alternative umzusehen und beide Technologien miteinander zu verschmelzen. 
    Robert Kohlick
  • Halloween-Schriften für Einladungen Poster und Grusel-Bilder

    Halloween-Schriften für Einladungen Poster und Grusel-Bilder

    Ihr sucht noch kostenlose Halloween-Schriften, mit denen ihr Tischkarten beschriften oder Flyer beschriften könnt? Kein Problem! GIGA hat für euch die besten Halloween-Fonts zusammengesucht und stellt sie euch zum direkten Download bereit.
    Marco Kratzenberg
  • Komplett randlos: Treibt es dieses China-Handy zu weit?

    Komplett randlos: Treibt es dieses China-Handy zu weit?

    Randloser geht es wirklich nicht: Angeblich plant der chinesische Hersteller Oppo ein Smartphone mit Quad-Edge-Display. Alle Sensoren des Handys sollen unter den Bildschirm wandern. Ein Traum oder doch eher ein Albtraum?
    Simon Stich
* Werbung