Ihr könnt im Messenger Telegram Gruppen und Kanäle erstellen. Diese beiden Features unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Möglichkeiten. Erfahrt bei GIGA, wie man in Telegram eine Gruppe erstellt, wie man Gruppen beitreten kann und wie man sie findet.

 

Telegram

Facts 

Eine Telegram-Gruppe kann bis zu 200.000 Mitglieder haben. Dadurch unterscheidet sie sich grundlegend von WhatsApp-Gruppen, die nur 256 Mitglieder haben können. Sie unterscheiden sich auch von Telegram-Kanälen, denn die können zwar unendlich viele Abonnenten haben, doch dafür darf „nur einer reden“. In einer Telegram-Gruppe darf jeder chatten, in einem Kanal darf man in der Regel nur mitlesen, was der oder die Besitzer von sich geben. Wenn ihr also regen Austausch oder das totale Chaos wollt, erstellt eine Telegram-Gruppe!

Hier stellen wir euch verschiedene Alternativen zu WhatsApp vor:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen

In wenigen Schritten eine Telegram-Gruppe erstellen

Ihr könnt blitzschnell eine Telegram-Gruppe erstellen, der ihr dann Personen aus euren Kontakten hinzufügt. So eine Gruppe kann aus 2 bis 200.000 Personen bestehen – euch mitgerechnet.

So legt ihr eine neue Telegram-Gruppe an:

Android Tippt links oben auf das Menü-Icon (≡) und im Menü dann auf „Neue Gruppe“.
iPhone Tippt oben rechts auf das Icon für einen neuen Chat und anschließend auf „Neue Gruppe“.
Telegram Desktop Klickt ganz oben Links auf das Menü-Icon (≡). Dann klickt den Menüpunkt „Neue Gruppe erstellen“ an.

Danach wählt ihr zuerst aus euren Kontakten die Gruppen-Mitglieder aus und vergebt einen Namen für diese Gruppe. Die ausgewählten Gruppenmitglieder bekommen angezeigt, dass ihr diese Telegram-Gruppe angelegt und sie hinzugefügt habt. Sie können euch dann schreiben, aber auch die Gruppe verlassen oder sie stummschalten.

Bei den WhatsApp-Konkurrenten steht Telegram nicht umsonst auf dem Siegertreppchen:

Telegram-Gruppen finden und beitreten

Telegram-Gruppen sind keine Kanäle! Kanäle sind extra dazu gemacht worden, möglichst auch fremde Personen anzulocken und ihnen etwas mitzuteilen. Gruppen sind für den übergreifenden Austausch gedacht und deshalb erst einmal auf die anfangs hinzugefügten Personen beschränkt.

Allerdings wird bei Telegram zwischen privaten und öffentlichen Gruppen unterschieden:

  • Bei einer privaten Gruppe könnt ihr nur Mitglied werden, wenn ihr manuell hinzugefügt werdet oder von einem Mitglied einen Einladungslink erhaltet. Private Gruppen sind auch nicht durch die Suche zu finden.
  • Ihr könnt allerdings öffentliche Telegram-Gruppen finden und ihnen ohne weiteres beitreten. Dazu muss der Inhaber der Gruppe oder ein Admin die Gruppe öffentlich gemacht haben

Wenn ihr also von der Existenz einer Gruppe wisst und ihr beitreten wollt, geht das nur bei öffentlichen Gruppen sofort. Bei privaten Gruppen müsst ihr den Besitzer oder ein anderes Mitglied um eine Einladung bitten.

Öffentliche Telegram-Gruppen könnt ihr in der globalen Suche finden und ihnen dann auch uneingeladen beitreten. Welche Rechte ihr in dieser Gruppe habt, wird vom Inhaber festgelegt. Normalerweise könnt ihr dort fast alles machen, aber keine Gruppen-Info ändern.

Ihr findet solche Gruppen entweder in der Suche oder könnt auf Seiten wie https://telegram.me/gruppen nachsehen, ob ihr etwas passendes findet. Dort seht ihr auch sofort eine Beschreibung der Gruppe und meist könnt ihr hineinschnuppern, ohne sofort beitreten zu müssen.

Große Umfrage zu WhatsApp, Messenger, Threema und Co.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).