Telegram Plus: Neue App vom WhatsApp Plus-Macher nach Sperrung zurück im Play Store

Rafael Thiel

Rafalense, der Entwickler von WhatsApp Plus bleibt dran. Nachdem sein beliebter Client aus rechtlichen Gründen gesperrt werden musste, wandte er sich dem nächsten populären Messenger-Dienst zu: Telegram. Doch auch dessen erweiterte Version Telegram Plus wurde nach kurzer Zeit von Google aus Play Store gebannt – doch nicht für lange: Seit gestern ist Telegram Plus in leicht veränderter Form, aber dafür rechtlich abgesichert, wieder zurück.

Telegram ist als Plattform für Entwickler von alternativen Messenger-Clients geeigneter als WhatsApp. Denn während sich WhatsApp unter der Flagge von Facebook eher zugeknöpft gibt, gestatten die Macher von Telegram ausdrücklich die Nutzung von Schnittstellen und Übertragungsprotokollen. Die Sperrung von Telegram Plus im Play Store kam also überraschend. Nachdem rafalense dazu gezwungen wurde, die Arbeit an WhatsApp Plus einzustellen, war bereits kurz nach Veröffentlichung sein nächstes Projekt auf Eis gelegt.

Telegram+-Hamburger
Telegram+-Design

Der Grund dafür war Verletzung geistigen Eigentums sowie unerlaubte Nachahmung. Allerdings scheint man sich hinter den Kulissen geeinigt zu haben, denn nach marginalen Anpassungen der App ist sie wieder im Play Store freigeschaltet worden. In der aktuellen Version von Telegram Plus ist es nicht mehr möglich, ohne dass der jeweilige Kontakt darüber benachrichtigt wird, einen Screenshot vom Chatverlauf aufzunehmen. Das war zuvor noch ein integriertes Feature, das den Entwicklern des originalen Messengers, der auf strenge Datenschutzregeln setzt, offenkundig, und verständlicherweise, missfallen hat. Die Sperrung wurde jedoch von Google initiiert und ging vermutlich auf die neuen Richtlinien zur Namensgebung zurück. Darüber hinaus wird nun in der ersten Zeile des Beschreibungstexts im Play Store nun darauf hingewiesen, dass es sich um eine inoffizielle App handelt.

Telegram+-Farbauswahl
Telegram+-Design-Haupt

Nach wie vor sind bei Telegram Plus unzählige Optionen zur optischen Gestaltung mit an Bord. Wie schon bei WhatsApp Plus lässt sich auch bei Telegram Plus beinahe jedes Element der Benutzeroberfläche den eigenen Wünschen entsprechend anpassen. Wem das zu fummelig ist, kann wahlweise auch von anderen Benutzern geteilte Themes anwenden oder eine Grundfarbe mit voreingestellten Akzentfarben auswählen.

Plus Messenger
Entwickler: rafalense
Preis: Kostenlos

via Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung