Sapiosexuell: Wenn das Gehirn das beste Stück des Mannes ist

Kristina Kielblock

In Dating-Apps wie beispielsweise Tinder, ist immer häufiger die Selbstbeschreibung sapiosexuell zu lesen. Damit soll zum Ausdruck gebracht werden, dass sich bei den Betreffenden die erotische Lust mit steigendem IQ des Partners maximiert. Sapiosexuelle suchen also vornehmlich ein Gehirn und keinen schönen Körper. Alle Infos über diesen Trend und Tipps für Dates mit sapiosexuellen Menschen lest ihr in diesem Ratgeber.

Sapiosexuell: Wenn das Gehirn das beste Stück des Mannes ist
Sapiosexualität: Sexualität ist vornehmlich auf den Intellekt und weniger auf den Körper ausgerichtet – sexuelle Stimulation wird von hoher Intelligenz ausgelöst, anstelle eines körperlichen Vorspiels führt man philosophische Diskussionen. Aus sapere (lateinisch: wissen) und Sexualität (lat. sexus: Geschlecht)

Eventuell ist es Zufall, dass in jedem geöffneten menschlichen Schädel bislang auch ein Gehirn gefunden wurde – vermutlich haben aber tatsächlich alle Menschen eines, das sie allerdings unterschiedlich intensiv verwenden. Dummen Menschen wird gerne nachgesagt, dass sie besonders gut im Bett seien – Studien konnten zumindest belegen, dass Personen mit einem niedrigeren IQ im Durchschnitt früher mit sexuellen Aktivitäten beginnen – vielleicht daher auch beizeiten „besser“ sind.  

Wie gut kennst DU dich mit der Jugendsprache aus?

Du meinst du bist Up-to-Date und kennst jeden Slang-Ausdruck und alle Begriffe aus der Jugendsprache? Zeit dein Wissen auf die Probe zu stellen. In unserem Quiz zur Jugendsprache kannst du zeigen, wie gut du dich wirklich auskennst. Bist du bereit für die Herausforderung?

Sapiosexuell: Intellekt statt Waschbrettbauch

Grundsätzlich erzeugen ungleiche Pärchen immer gesellschaftliches Aufsehen: Was macht denn die hübsche Frau mit dem versifften Typen? Wer keine Worte findet, zuckt dann einfach mit den Schultern und sagt: Wo die Liebe hinfällt oder auch: Liebe macht blind.

Das Phänomen ist also nicht neu und keine exklusive Erscheinung der Generation Y, aber endlich gibt es nun eine sterile Bezeichnung dafür, wenn Männer und Frauen bei der Partnerwahl die Möglichkeit zur intellektuellen Auseinandersetzung höher bewerten als eine angenehme Optik. Schon der Dichter Arthur Rimbaud stellte die Frage, ob wir mehr den Geist oder den Körper lieben, wenn wir uns zu anderen hingezogen fühlen. Er gab bereits im 19. Jahrhundert zu bedenken, dass der Körper schnellerem Verfall ausgesetzt ist als der Geist.

Bilderstrecke starten
22 Bilder
20 extrem schlimme Nachrichten, die wir Frauen auf Dating Apps bekommen.

Sapiosexuelle gegen Fitnesswahn und Körperkult

Die sapiosexuelle Bewegung wird vor allem als Gegenbewegung zur Überbetonung des Körpers im letzten Jahrzehnt gelesen. Zwangsläufig spielt aber der Intellekt in Zeiten des Internets eine immer größere Rolle, denn wer sich über Chat-Gespräche kennen lernt, legt naturgemäß mehr Wert auf gelungene Unterhaltungen mit Witz und Charme. Die Tatsache, dass sich weit mehr Frauen als Männer zur Sapiosexualität bekennen, wird mit dem Umstand begründet, dass Männer eher Probleme haben, wenn ihre Partnerin intelligenter ist als sie.

Willow: Online-Dating mit Anspruch

Das Gehirn ist unser größtes Sexualorgan: Warum Intelligenz sexy ist

  • Forscher haben die Spermien von 400 Männern untersucht und mit dem IQ korreliert. Ergebnis: Je höher der IQ, umso gesünder das Sperma. Ein handfester Grund für Frauen in Nachwuchsstimmung auf Sapiosexualität zu setzen.
  • Dank des Sexartikelherstellers Lovehoney ist auch bekannt, dass Menschen mit einem höheren IQ eher geneigt sind Sexspielzeug zu kaufen. Das weist auf eine hohe Libido hin.
  • Von Half Sigma konnte ermittelt werden, dass intelligente Männer häufiger Prostituierte aufsuchen – vielleicht ändert sich dies aber bald, wenn mehr und mehr Frauen ihre Sapiosexualität entdecken.
  • An der Universitätsklinik wurde entdeckt, dass Frauen generell während der Erregung und beim Orgasmus mehr Gehirn als Männer aktivieren.

Sapiosexuell: Zwei Roboter

Tipps zum Daten sapiosexueller Frauen

Kann man auch ohne einen IQ über 120 eine Frau herumkriegen, die vornehmlich vom Intellekt des Mannes angetörnt wird? Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert und einige Regeln helfen dabei, nicht gleich beim ersten Chat-Kontakt aussortiert zu werden:

  1. Achtet auf Rechtschreibung und vermeidet die dauernde Aneinanderreihung von ROFL, LOL, LMAO, VLL, HDGL, SMH usw. Gebildete Frauen finden diese Kommunikation häufig unreif und langweilig.
  2. Nicht zu aufdringlich sein: Das wirkt verzweifelt und Sex-orientiert = unattraktiv.
  3. Das Profilbild: Äußerst wichtig – wollt ihr intelligent und freundlich wirken, nehmt einen Schnappschuss aus eurer Freizeit, der euch bei interessanten Aktivitäten zeigt. Coole Bad-Boy Selfies mit nacktem Oberkörper vor dem Spiegel gilt es zu vermeiden, denn das wirkt eingebildet und stumpf.
  4. Keine sexuellen Zweideutigkeiten, keine sexuellen Fantasien in der ersten Nachricht, keine Lügen!

Bildquelle: Brain with Bulbs, Sporty Nerd, Two Robots via Shutterstock.com

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung