HP TouchPad: Android-Port vom CyanogenMod-Team jetzt mit WLAN, Sound & mehr

Frank Ritter

Als sich vor kurzem das Team TouchDroid auflöste, fragten wir uns noch, wie es weitergehen könnte mit den Bemühungen, Android auf das HP TouchPad zu portieren. Die Frage erübrigt sich jetzt wohl, denn das CyanogenMod-Team präsentiert in einem Video eine weit fortgeschrittene Version, in der nun auch WLAN und die Lage- und Beschleunigungssensoren funktionieren.

HP TouchPad: Android-Port vom CyanogenMod-Team jetzt mit WLAN, Sound & mehr

Um den Inhalt des Videos kurz zusammenzufassen: Mittlerweile funktionieren WLAN, Sound und die Beschleunigungssensoren auf dem HP TouchPad, das reicht immerhin, um Angry Birds darauf halbwegs flüssig zu spielen. Im Quadrant-Benchmark heimst das Gerät keine Atem raubenden, aber immer noch gute Ergebnisse ein -- in Sachen Leistung ist aber noch Luft nach oben zur Optimierung. So schreibt dann auch der YouTube-Video-Uploader „greentheonly“ in der Videobeschreibung, dass der Sound 50% der Leistung eines der Prozessorkerne beanspruche, was eigentlich nicht der Fall sein dürfte. Immerhin: Dank der Arbeit des CyanogenMod-Teams (und zum Teil sicher auch des Kindergartens Teams TouchDroid) können sich TouchPad-Käufer auf ein sehr bald sehr gut funktionierendes aktuelles Android auf ihrem Tablet freuen. Honeycomb wird allerdings nicht auf das HP TouchPad portiert, weil die CM-Entwickler lieber Android 2.3 „Gingerbread“ als Grundlage haben wollen, um danach gleich den Weg für Ice Cream Sandwich freizumachen. Erfahrungsgemäß ist die beste Möglichkeit, das aktuellstmögliche Android auf sein Smartphone zu bekommen entweder, sich ein Nexus zu kaufen oder CyanogenMod-Nightlies zu installieren.

Wer über den Stand der CM7-Portierung auf dem HP TouchPad informiert bleiben will, wirft einen Blick in den Entwickler-Forenthread auf rootzwiki.com. [via reddit]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung