Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Auslandsüberweisung via App: TransferWise

Kamal Nicholas 1

Ihr wollt gerne Geld ins Ausland überweisen und das auch noch zu möglichst günstigen Konditionen tun? Dann solltet ihr einen Blick auf den Dienst TransferWise werfen.

Überweisungen ins Ausland können je nach Bank relativ teuer werden. Vor allem entstehen dabei nicht selten versteckte Kosten, die den ganzen Vorgang teurer als zunächst angenommen machen.

Wer auch gerne unterwegs von seinem Mobilfunkgerät Auslandsüberweisungen vornehmen will, kann dies mittlerweile dank der App TransferWise machen. Bisher war diese Anwendung iOS-Nutzern vorbehalten, zusätzlich kann der Dienst aber auch im browser am Computer genutzt werden. Im Play Store ist nun aber auch die Android-Version von TransferWise gelandet.

TransferWise

Auslandsüberwesiungen mit TransferWise: Die Funktionen im Überblick

  • Peer-to-Peer Geldtransfer in 21 Währungen
  • Im Vergleich zu den bei Banken oft versteckten Gebühren können Nutzer bis zu 90% sparen
  • Gebühren: 0,5 Prozent der Transaktions-Summer
  • Schnelle und transparente Transaktionen für Privatkunden und Kleinunternehmen
  • Echtzeit-Informationen über den Status des Geldtransfers
  • Übersicht aller erledigten Auslandsüberweisungen
  • Geld- und Währungstransfers via Kreditkarte oder Girokonto
  • Unterstützte Währungen: Euro, britisches Pfund, Schweizer Franken, polnischer Zloty, georgischer Lari, türkische Lira, rumänischer Leu, bulgarischer Lev, ungarischer Forint, dänische, schwedische, tschechische und norwegische Kronen, indische Rupie, chinesischer Yuan, südafrikanischer Rand, US-amerikanischer, australischer, singapurischer, Hongkong- und neuseeländischer Dollar.
  • Transaktionen von US-Dollar in europäische Währungen und andere Strecken sind geplant
Entwickler: TransferWise
Preis: Kostenlos

Neben der kostenlosen Android-App könnt ihr den Dienst von TransferWise auch auf eurem iOS-Gerät oder mittels der offiziellen Webseite nutzen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare