Radio-Apps: Die besten kostenlosen Tipps für Android & iOS

Robert Kägler

Wir stellen euch hier die besten kostenlosen Radio-Apps für Android und iOS vor, mit denen ihr auch unterwegs auf eurem Smartphone euer Lieblings-Radiosender empfangen könnt.

Musik-Streaming-Apps wie „Spotify“ oder “Apple Music“ sind mittlerweile auf jedem Smartphone zu finden, egal, ob Android- oder iOS-Gerät. Aber auch Radio-Apps sind für den einen oder anderen Nutzer wichtig, um Lieblingssender oder Programme aus anderen Ländern zu empfangen. Wir stellen euch hier drei Radio-Apps vor.

TuneIn Radio: Bekannte App mit Pro-Version

TuneIn Radio ist vermutlich die bekannteste Radio-App im App Store und Google Play Store. Sie wirbt damit, dass sie mit mehr als 100.000 Sendern die größte Auswahl an kostenlosen Radiosendern besitzt. Ob das tastsächlich so ist, kann man nur schwer nachprüfen. Wenn man die App startet, wird aber schnell klar, dass man eine große Auswahl an Radio-Sendern aus verschiedenen Bereichen bekommt. Neben verschiedenen Musik-Genres findet man auch Sport-Sender, Nachrichten und sogar Talksendungen. Stört die Werbung, kann man für rund 11 Euro die Pro-Version kaufen. Dann lassen sich die Sender sogar unterwegs aufnehmen.

Das hat uns gefallen
• Klares, schnörkelloses App-Design

„Fahrmodus“ mit großen Bedienelementen für die Verwendung im Auto

Exklusive Inhalte und Interviews

 Auch Podcasts sind in TuneIn Radio enthalten

Das hat uns nicht gefallen
Pro-Version mit knapp 11 Euro ziemlich teuer

• Verlauf der Testperiode des Premium-Abos undurchsichtig

Exklusive Inhalte und Interviews nur auf Englisch

Android:

TuneIn Radio

iPhone/iPad:
TuneIn Radio
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Radio.de: Die deutsche Alternative

Die deutsche App „Radio.de“ bietet über 30.000 Radio-Sender zum Streamen an. Die Prime-Version der App lässt Werbebanner und Videospots aus der kostenlosen Version für 6,99 Euro (Android) und 7,99 Euro (iOS) verschwinden. Über die Suchfunktion findet ihr Radio-Sender in den Kategorien „Genre“, „Thema“, „Stadt“ und „Land“. Findet ihr einen guten Song, könnt ihr so auch Radiostationen suchen, die diesen gerade spielen. Ein praktisches Feature der Radio-App „Radio.de“ ist der Wecker und Sleeptimer. Damit kann man morgens mit einem Radiosender geweckt werden und abends damit einschlafen.

Das hat uns gefallen
• Gute Auswahl an Radiostationen

• Podcast-Integration

• Wecker- und Sleeptimer-Funktion

• Keine monatlichen Abo-Angebote

Das hat uns nicht gefallen
Kategorie-Auswahl in der Discover-Funktion versteckt

• Discover-Funktion wirkt etwas überladen

• Während eines Videospots kann man die Auswahl nicht abbrechen

 Videospots sind etwas zu lang

Android:


iPhone/iPad:
radio.de - Der Radioplayer
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Die besten Apps für euer iPhone, iPad oder Android-Smartphone findet ihr in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Die besten Apps für Smartphone und Tablet (Android, iPhone, iPad).

Radioplayer: Eine Entwicklung des Rundfunks

Die App „Radioplayer“ wurde vom privaten und öffentlich-rechtlichen Rundfunk entwickelt. Deswegen findet ihr hier vor allem bekannte Radiosender aus Deutschland. Das Interface ist sehr minimalistisch gehalten, wirkt dennoch manchmal etwas verwirrend. Über ein eingeblendetes Alphabet lassen sich Radiosender schnell nach Buchstaben finden. Auch kleinere Stationen findet man so. Ruft man einen Sender auf, sieht man sogar, welche Lieder dort zuvor gespielt wurden – praktisch. Werbung wird in einem akzeptablen Maß eingespielt, wenn man es mit der Konkurrenz vergleicht. Eine kostenpflichtige Version gibt es allerdings nicht. Auch der Radioplayer bietet eine Weck- und Sleep-Funktion.

Das hat uns gefallen
• Eine praktische App für Fans von lokalen Radiosendern

 Weck- und Sleeptimer-Funktion

• Verhältnismäßig wenig Werbung

• „Easy-Modus“ für Autofahrten

Das hat uns nicht gefallen
• Keine werbefreie Version vorhanden

• Einige Funktionen wirken etwas versteckt (Easy-Modus, Weck- und Sleep-Funktion)

Android:

Radioplayer - Gratis Radio App
Entwickler: Radioplayer Deutschland GmbH
Preis: Kostenlos

iPhone/iPad:

Radio-Apps für Android & iOS: Fazit

Wer eine Radio-App mit Basisfunktionen sucht, wird vermutlich mit allen vorgestellten Apps glücklich. Für ein werbefreies Hörerlebnis ist die „Prime-Version“ von Radio.de die günstigste Alternative. Wer eine möglichst umfangreiche App mit internationalen Inhalten sucht, die das höchste Maß an Auswahl bietet, sollte sich „TuneIn Radio“ anschauen. Hört man unterwegs hauptsächlich deutsche Rundfunksender, reicht auch der kostenlose „Radioplayer“ des Rundfunks.

Wenn ihr noch mehr coole Apps braucht, solltet ihr euch dieses Video definitiv anschauen:

Die coolsten kostenlosen Apps für dein Smartphone.

Erkennst du diese Apps allein an ihren Icons?

Jede App hat eins – ein App-Icon. Doch nur echte Experten können allein durch das Anschauen der Symbole erkennen, um welche App es sich dabei handelt. Testet euer Wissen in unserem Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Cringe: Bedeutung & Übersetzung des Internet-Slangworts

    Cringe: Bedeutung & Übersetzung des Internet-Slangworts

    Das Internet-Slangwort „cringe“ verbreitet sich aktuell nicht nur in englischsprachigen Foren, sondern auch in Deutschland. Das Wort ist dabei in sozialen Netzwerken, Kommentarbereichen und teilweise sogar schon im normalen Sprachgebrauch angelangt. Was die Bedeutung hinter cringe, cring(e)y, cringeworthy und weitere Varianten des Begriffs ist, erklären wir euch hier.
    Thomas Kolkmann
  • Spotify: Einladung annehmen

    Spotify: Einladung annehmen

    Um Geld zu sparen, könnt ihr einen Spotify-Account im Familienabo nutzen und den Zugang so mit mehreren Teilen. Nach der Einrichtung des Family-Accounts werden Einladungen an die weiteren Teilnehmer verschickt.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link