WhatsApp: Diese Download-Funktion könnte alles ändern

Peter Hryciuk 5

WhatsApp wird eine neue Download-Funktion erhalten, mit der man wichtige Informationen erhalten kann. Was dahinter steckt und wieso dieses Feature genau jetzt integriert wird, verraten wir euch nachfolgend.

WhatsApp: Diese Download-Funktion könnte alles ändern
Bildquelle: GIGA.

WhatsApp: Download-Funktion für persönliche Daten

Welche Daten hat WhatsApp über euch? Dieser Frage kann man schon bald auf den Grund gehen. Auf Druck der EU wird WhatsApp eine Download-Funktion für alle Daten anbieten, die der Messenger über die Nutzer besitzt. Die gleiche Funktion gibt es bereits beim Mutterkonzern Facebook. Jetzt muss WhatsApp nachziehen – und tut das bald. In einer Vorversion von WhatsApp für Android ist ein entsprechender Punkt unter Einstellungen und Account aufgetaucht. Dort kann man bisher die Datenschutzeinstellungen ändern, die Sicherheit erhöhen, Nummer ändern oder den Account komplett löschen. Zukünftig wird dort auch der Punkt „Download my data“ auftauchen. Damit wird man Daten, die WhatsApp über einen besitzt, herunterladen und durchforsten können.

Datenschutz in WhatsApp: Umfang unbekannt

Aktuell weiß man noch nicht so genau, wie umfangreich die Daten sind, die WhatsApp über die Nutzer sammelt und welche Daten man überhaupt herunterladen kann. WhatsApp bietet bereits die Möglichkeit zur Sicherung der Chatverläufe, Bilder und Videos, die über den Messenger verschickt wurden. Wechselt man das Handy, werden die Daten auf dem neuen Gerät wiederhergestellt. Zukünftig könnte man die Daten manuell herunterladen und im Idealfall auch zu einem anderen Messenger transferieren.

Die besten WhatsApp-Tipps:

Top-WhatsApp Tricks, die man kennen sollte!

Wartezeit für die WhatsApp-Daten

Dabei beginnt der Download der eigenen Daten nicht sofort. Mit der neuen Funktion startet man nur eine Anfrage. WhatsApp muss der Anfrage innerhalb von 20 Tagen nachkommen und darf diese Daten nur für maximal 30 Tage speichern. Danach muss die Sammlung von den WhatsApp-Servern gelöscht werden. Umsetzen muss WhatsApp diese Funktion bis zum 25. Mai 2018. Bis dahin müssen Unternehmen die Datenschutzgrundverordnung der EU einhalten. Diese Funktion wird natürlich nicht nur Android-Nutzern vorbehalten sein. WhatsApp für iPhone und Windows Phone dürften ebenfalls damit ausgestattet werden. Werdet ihr die Download-Funktion nutzen?

Quelle: wabetainfo via netzwelt

Weitere Themen

* gesponsorter Link