WhatsApp: Handynummer für Benutzerkonto ändern in neuer Version möglich

Frank Ritter 26

Der Deutschen liebster Messenger WhatsApp erhält eine neue, praktische Funktion. Mit einer heute veröffentlichen Aktualisierung der App ist es möglich, die Handynummer zu ändern, die einem Benutzerkonto zugeordnet ist. Wer also eine neue Nummer hat bekommt, kann seine WhatsApp-Kontakte, Gruppen und Einstellungen einfach mitnehmen. Wir zeigen, wie man an das Update kommt und die Funktion nutzt.

WhatsApp: Handynummer für Benutzerkonto ändern in neuer Version möglich

Da mein Kollege Amir gerade nicht da ist, der diesen Satz beim Redigieren ruchlos streichen würde, darf ich diesen Artikel mit einem Allgemeinplatz beginnen: WhatsApp ist ein Phänomen. Das kleines Messaging-Tool für verschiedene Smartphone-Modelle hat es in vielen Ländern, unter anderem Deutschland, zu kaum fassbaren Ruhm gebracht – nahezu jeder deutsche Smartphone-Nutzer hat die App auf seinem Gerät installiert, die klassische SMS hat bei vielen aufgrund dessen ausgedient. Und das trotz (oder vielleicht auch gerade wegen) seines enorm reduzierten Funktionsumfangs.

So kann man WhatsApp mit regulären Mitteln beispielsweise nicht auf einem zweiten Smartphone gleichzeitig, einem Tablet oder gar am Rechner nutzen, schließlich ist der Account fest an die Handynummer gebunden. Zumindest einen Kritikpunkt gehen die Macher von WhatsApp jetzt an. In einer neuen Version der App, die bislang nur über die WhatsApp-Website verfügbar ist, kann man ein Nutzerkonto auf eine andere Nummer transferieren. Wer gelegentlich seinen Vertrag wechselt oder auch nur im Urlaub eine andere SIM einlegt, um Roaming-Gebühren zu sparen, kann also aufatmen.

whatsapp-nummer-migrieren

Das Ganze funktioniert recht einfach: Wichtig ist, dass sowohl die alte als auch die neue SIM-Karte bereits aktiviert und für den Empfang von SMS freigeschaltet sind – denn WhatsApp nutzt die klassischen Kurznachrichten, um die Handynummer des Nutzers zu authentifizieren. Dann begibt man sich auf dem Telefon mit der alten Nummer in WhatsApp in das Menü EinstellungenAccountChange number (der Dialog ist noch nicht ins Deutsche übersetzt) und gibt nach einem Tap auf Weiter jeweils die alte und die neue Nummer ein. Daraufhin wird der Benutzeraccount der neuen Nummer zugeordnet.

Wohlgemerkt wird dabei nur der Account mitsamt Kontakten, Gruppen und Nutzerprofil auf die neue Nummer „umgezogen“. Wer ein neues Gerät in Betrieb nimmt, aber seine alten Nachrichten behalten möchte, muss vorher ein Backup auf dem alten Gerät erstellen und auf das neue Gerät einspielen – wie das geht, steht in unserer WhatsApp-Backup-Anleitung.

Im Play Store findet sich die neue WhatsApp-Version 2.11.96 mit dem Nummern-Umzug-Feature bislang noch nicht. Wer sie trotzdem jetzt schon nutzen möchte, muss auf seinem Smartphone die Installation von Apps aus unbekannten bzw. unsicheren Quellen aktivieren (meist unter EinstellungenSicherheit), und kann sich die APK-Datei von der WhatsApp-Seite dann manuell herunterladen und installieren.

Download: WhatsApp für Android (APK)

WhatsApp für Android (APK) qr code

Quelle: WhatsApp Changelog [via HDblog.it]

► Tipp: Mit der WhatsApp-Prepaid-SIM immer WhatsAppen – auch ohne Guthaben

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link