WhatsApp: Nachrichten per Pushbullet am PC beantworten [Root]

Rafael Thiel 5

Pushbullet ist zweifelsohne ein überaus nützliches Tool und hat sich dementsprechend zu einer der beliebtesten App unserer Redaktion gemausert. Erst kürzlich stellten die Entwickler ein neues API ihres Dienstes vor, mit der man eingehende Textnachrichten einer unterstützten Messenger- respektive SMS-App vom Computer aus beantworten kann. Der XDA-Dev khonarr65 hat nun eine Anwendung veröffentlicht, die ebenjenes Quick Reply-Feature mit WhatsApp ermöglicht – Root-Rechte vorausgesetzt.

Mit der App Pushbullet und der dazugehörigen Chrome-Erweiterung lassen sich bereits eingehende Benachrichtigungen aller Art vom Smartphone respektive Tablet auf den Computer spiegeln. Vor einigen Wochen stellten die Entwickler im eigenen Blog jedoch die nächste Evolutionsstufe dieses Features vor: Das Beantworten jener gespiegelter Textnachrichten. Die erste Anwendung, die das unterstützte, war EvolveSMS. Allerdings ist die entsprechende API öffentlich und so kann theoretisch jeder Messenger-Dienst von diesem überaus nützlichen Feature Gebrauch machen. Der wohl populärste Chat-Service WhatsApp äußerte sich bislang nicht zu einer etwaigen Implementierung von Pushbullet. Ein findiger Entwickler hat allerdings einen Workaround entwickelt, wodurch sich nunmehr auch WhatsApp-Nachrichten bequem vom Desktoprechner aus beantworten lassen. Diese Lösung ist zwar keineswegs offiziell, wurde aber sogar im offiziellen Blog von Pushbullet empfohlen und in einem kurzen Video vorgestellt.

Voraussetzungen dafür ist, dass das jeweilige Smartphone gerootet ist – mithilfe des umstrittenen Tools Towelroot ist das aktuell relativ einfach zu bewerkstelligen. Außerdem wird selbstredend die App namens „Quick Reply for Pushbullet“ des Entwicklers khonarr65 auch bekannt als IngeniousApps aus dem Play Store benötigt. Diese schlägt mit 1,47 Euro zu Buche. Die Anwendung leitet den Benutzer daraufhin durch alle nötigen Schritte; so muss unter anderem der App-Zugriff auf die Benachrichtigungen gewährt und das Spiegeln der Benachrichtigungen von WhatsApp muss in Pushbullet deaktiviert werden.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Das können andere Messenger besser als WhatsApp

In einem ersten kurzen Test scheint das Zusammenspiel aus Pushbullet, Quick Reply und WhatsApp zu funktionieren, weist aber noch gewisse Kinderkrankheiten auf. So dauert etwa das Eintreffen der Benachrichtigung auf dem Computer etwas länger und auch das Senden der eingegebenen Antwort nimmt ungewöhnlich viel Zeit in Anspruch. Bei einigen Problemen hilft ein Blick in das XDA-Forum weiter, wo der Entwickler auf Fragen der Benutzer antwortet.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Pushbullet - SMS on PC and more
Entwickler: Pushbullet
Preis: Kostenlos

Pushbullet
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

[via Caschys Blog]

► Tipp: Mit der WhatsApp-Prepaid-SIM immer WhatsAppen – auch ohne Guthaben

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung