WhatsApp: Neue Beta-Version bringt Bildbearbeitungsfunktionen

Oliver Janko 20

WhatsApp bekommt ein neues Update: Mit der neuesten Version ist es möglich, Bilder und Fotos vor dem Versenden rudimentär zu bearbeiten, die Dateien lassen sich zuschneiden, drehen und beschriften. Momentan ist das Update allerdings nur als Beta-Version verfügbar.

WhatsApp: Neue Beta-Version bringt Bildbearbeitungsfunktionen

In letzter Zeit wirft das WhatsApp-Team mit Updates nur so um sich: Nachdem erst vor wenigen Tagen die finale Version 2.11.378 im Play Store Einzug gehalten hat, wird wohl schon demnächst ein weiteres Update parat stehen, dessen erste Verbesserung man sich nun schon in Form einer Beta-Version installieren kann. Die Entwickler haben dabei an einigen Foto-Features geschraubt. So soll es künftig möglich sein, die Bilder vor dem Versenden in die richtige Position zu drehen, mit Notizen zu versehen oder einfach in die richtige Größe zuzuschneiden. Keine überragenden Neuerungen, aber durchaus praktisch. Neben den Foto-Funktionen haben die Entwickler auch wieder einige Bugs ausgebessert und kleine Verbesserungen unter der Haube vorgenommen.

whatsapp-update-bildbearbeitung

Wann das Update regulär in den Play Store wandert, ist momentan allerdings noch unklar. Wer nicht warten möchte, kann die APK bereits herunterladen und händisch installieren, die aktuellste Version trägt die Buildnummer 2.11.388.

Download: WhatsApp Beta (APK-Download)

WhatsApp Beta (APK-Download) qr code

Noch ein Service-Tipp für alle Nutzer, die das jüngste Play Store-Update installiert hatten. Bei dieser Aktualisiserung gab es bekanntlich Probleme: die im Frühjahr eingeführten Privatsphäre-Einstellungen wurden ohne Erlaubnis des Nutzers automatisch auf die Standardwerte zurücksetzt. Wer sich die aktuellste Version also installiert, überprüft am besten noch einmal seine Einstellungen: unter Account ⇒ Datenschutz lässt sich feingranular festlegen, ob man seinen Status, die Zeit des letzten Online-seins und das Profilbild entweder allen Nutzern, nur Kontakten oder niemandem verfügbar macht.

Quelle: WhatsApp [via SmartDroid]

► Tipp: Mit der WhatsApp-Prepaid-SIM immer WhatsAppen – auch ohne Guthaben

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung