WhatsApp: Neues Update behebt Problem mit Google Maps

Daniel Kuhn 10

Die beliebteste aller Apps, WhatsApp, hat ein Problem: Nach der letzten Aktualisierung von Google Maps für Android konnten die über den Messenger übermittelten Standorte nicht mehr auf der Karte angezeigt werden. Die Entwickler des Messengers reagieren aber schnell und haben bereits ein Update in der Hinterhand, das diesen Makel beseitigt.

WhatsApp: Neues Update behebt Problem mit Google Maps

Als Nutzer freuen wir uns zwar immer, wenn Google die eigenen Apps aktualisiert, da meistens tolle neue Features dabei für uns rausspringen – als Entwickler kann man aufgrund der Updates allerdings zuweilen das kalte Grauen bekommen, denn unter der Oberfläche werden oftmals Änderungen vorgenommen, die viel Anpassungsarbeit für das eigene Produkt bedeuten können. So auch im Falle des letzten Updates von Google Maps für die Macher von WhatsApp geschehen.

Der überaus beliebte Messenger nutzt eine Funktion von Google Maps, um die Standorte der Nutzer auf dem digitalen Stadtplan anzuzeigen. Die Änderungen, die Google vorgenommen hat, haben allerdings dazu geführt, dass die WhatsApp-Standortanzeige nicht mehr funktioniert. Einige findige Nutzer hatten sich bisher damit beholfen, dass sie das letzte Maps-Update wieder deinstalliert haben – nun haben die Entwickler von WhatsApp das Problem aber auch offiziell gelöst.

Die neue, 10,8 MB große Version des Messengers mit der Nummer 2.11.43 wurde soeben auf der eigenen Homepage zum Download bereitgestellt. Im Google Play Store ist das Update noch nicht zu finden, wird dort aber sicher auch in Kürze eintrudeln. Wer die Ortung der Kontakte in Google Maps sehr vermisst und die Aktualisierung jetzt schon über den Download von der Homepage installieren möchte, sollte vorher sicherstellen, dass in den Adroid-Sicherheitseinstellungen die Installation von unbekannten Quellen erlaubt ist.

Was sich außer dem Google Maps-Bugfix in dem Update noch geändert hat, ist bisher nicht bekannt, da die Entwickler kein Changelog veröffentlicht haben. Falls ihr die aktuellste Version installiert habt und weitere Veränderungen bemerkt, freuen wir uns über Hinweise in den Kommentaren.

Quelle: WhatsApp [via mobiFlip]

► Tipp: Mit der WhatsApp-Prepaid-SIM immer WhatsAppen – auch ohne Guthaben

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link