Lange konnte man seinen Onlinestatus bei WhatsApp für Android nur ändern, wenn man diversen Tipps und Tricks oder alternative Modifikationen des Messengers zu Hilfe nahm. Mit dem neuen Update ist die Datenschutz-Funktion endlich auch für Android verfügbar.

 

WhatsApp

Facts 
DLD14 Interview mit WhatsApp CEO Jan Koum

Was hat das gedauert! Aber endlich kann man auch für Android die Datenschutzbestimmung anpassen. Unter dem Pfad Einstellungen/Account/Datenschutz könnt ihr ab sofort festlegen wer was von euch sehen kann.

Ihr könnt festlegen wer euren Onlinestatus sehen darf, wer zugriff auf euer Profilbild hat und wer euren Statustext lesen kann. Dabei könnt ihr zwischen „Niemand“, „Meine Kontakte“ oder „Jeder“ entscheiden.

Ob es ein Zufall ist, dass solch eine wichtige Funktion direkt nach der Übernahme durch Facebook veröffentlicht wird? Wir wagen das mal ganz dezent zu bezweifeln. Dennoch ist es schön zu sehen, dass die Jungs auf Feedback der Nutzer reagieren, wenn auch erst sehr spät.

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
26 Betrunkene, die zu viel Promille für WhatsApp hatten

WhatsApp Privatsphäre Update

WhatsApp Version 2.11.181 WhatsApp herunterladen 

downloaden

Auf der DLD14 hatte WhatsApp CEO Jan Koum noch beteuert (siehe Video), dass man sich bei der App definitiv nur auf das Wesentliche beschränken wird. Mittlerweile wurde der beleibte Messenger von Facebook aufgekauft, bietet mit WhatsApp Calls eine Telefon-Funktion an und soll im Laufe der kommenden Jahre mit einem Werbe-Monetarisierungsmodell bestückt werden.

Wie findet ihr das neue Privatsphäre-Feature? Ist das interessant für euch oder macht es eher weniger Sinn? Schreibt doch mal in die Kommentare was euch am meisten an WhatsApp stört und welches Feature euch noch fehlt!

Danke an xUniverse für den Tipp!

Weiterlesen: Die ultimative Whatsapp-Sprüche-Sammlung: 50 lustige Status-Einträge