WhatsApp: Eine Hörnachricht ist empfangen worden – Achtung, Trojaner!

Robert Schanze 1

Wenn ihr angeblich von WhatsApp eine E-Mail mit dem Betreff erhaltet „Eine Hörnachricht ist empfangen worden!“, solltet ihr sehr vorsichtig sein. Wir verraten euch in diesem Artikel, ob die E-Mail-Nachricht wirklich von WhatsApp kommt und was es damit auf sich hat.

WhatsApp: Eine Hörnachricht ist empfangen worden

Im Internet bekommen immer mehr Nutzer eine E-Mail, die angeblich von WhatsApp stammt. Im Betreff steht „Eine Hörnachricht ist empfangen worden!“, berichtet die Webseite Mimikama. Im Anhang ist eine ZIP-Datei mit dem kompletten Namen 63tamsin.zip vermerkt. Die Datei kann aber auch anders heißen.

Viele Nutzer werden hier vermutlich den Links folgen beziehungsweise den Anhang öffnen, um die Hörnachricht anzuhören, auch aus Neugierde. Allerdings sollte man sich bereits hier fragen, warum ihr darüber per E-Mail informiert werdet, wenn euch die App WhatsApp sonst immer direkt über neue Hör- beziehungsweise Sprachnachrichten aufmerksam macht. – Hier scheint also irgendetwas nicht zu stimmen.

WhatsApp: Eine Hörnachricht ist empfangen worden – Fake und Trojaner im ZIP-Anhang

Die E-Mail mit der Hörnachricht stammt nicht von WhatsApp und ist ein Fake. Die ZIP-Datei im Anhang enthält stattdessen einen Trojaner, der sich installiert, sobald ihr die Datei ausführt. Hier solltet ihr also die Warnungen eures Virenscanners ernst nehmen, falls er sich meldet.

Ansonsten kann es passieren, dass Angreifer auf euren PC zugreifen können, nachdem der Trojaner installiert wurde. In der Regel bekommt ihr von der Installation der Malware gar nichts mit, sondern wundert euch womöglich nur, dass beim Öffnen der Datei nichts passiert. In schlimmen Trojaner-Fällen können eure Daten verschlüsselt und ein Lösegeld von den Cyberkriminellen gefordert werden.

Ihr solltet die E-Mail also ignorieren und löschen. Ihr könnt auch versuchen den Absender im Mail-Programm zu blockieren.

Video | 3 WhatsApp-Tricks, die jeder kennen sollte

Drei WhatsApp-Tricks, die ihr unbedingt kennen solltet.

WhatsApp sendet keine Hörnachrichten per E-Mail

Ihr solltet wissen, dass WhatsApp euch keine E-Mails sendet über:

  • Sprachnachrichten / Hörnachrichten
  • Chats
  • Zahlungen
  • Änderungen
  • Fotos
  • Videos

Ihr erhaltet nur eine E-Mail, wenn ihr etwa den WhatsApp-Support kontaktiert: WhatsApp-Hotline & Hilfe: Gibt es eine Telefonnummer? Ansonsten ist es sehr wahrscheinlich, dass hier Betrüger am Werk sind. Das gilt vor allem, wenn:

  • der Absender behauptet, in Namen von WhatsApp zu handeln
  • die Nachricht die Anweisung enthält, diese weiterzuleiten oder auch mit Sperrung eures WhatsApp-Accounts droht, falls ihr es nicht tut.
  • die Nachricht Belohnung oder Geschenke verspricht wie ein kostenloses Abo etc.

Mehr Informationen zu seltsamen WhatsApp-Nachrichten bekommt ihr auf dem offiziellen Blog.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Beeindruckende Zahl zeigt: Huawei lässt sich nicht aufhalten

    Beeindruckende Zahl zeigt: Huawei lässt sich nicht aufhalten

    Huawei hat sicher schon einfachere Zeiten erlebt, doch dem Umsatz hat es bislang nicht geschadet: Dem neuen Quartalsbericht zufolge klingeln die Kassen weiterhin – gerade beim Absatz von Smartphones. Ein kleines Detail macht dann aber doch stutzig, wie sich zeigt.
    Simon Stich 2
  • Galaxy S10 ausgetrickst: Samsung äußert sich zu ungewöhnlichem Fall

    Galaxy S10 ausgetrickst: Samsung äußert sich zu ungewöhnlichem Fall

    Wer ein Galaxy S10 von Samsung besitzt und darüber hinaus eine Schutzfolie für das Display einsetzt, der könnte ungewollt ein großes Sicherheitsrisiko eingehen. Unter Umständen soll es möglich sein, dass nicht nur der Besitzer das Handy entsperren kann. Wie kann das überhaupt möglich sein?
    Simon Stich 3
* Werbung