WhatsApp: Kostenlos Milka, Haribo, Red Bull und Adidas-Schuhe abstauben: Vorsicht!

Martin Maciej

Eine kostenlose Kiste Red Bull? Ein Korb voll mit Milka-Schokolade? Haribo-Tüten zum Sattessen? Das alles versprechen derzeit Nachrichten, die bei WhatsApp kursieren. Wollen die großen Unternehmen zu Beginn des zweiten Quartals 2018 ihre Lager leeren? Was ist dran an den vermeintlichen „Dankeschön“-Aktionen von Red Bull, Milka und Co.?

WhatsApp: Kostenlos Milka, Haribo, Red Bull und Adidas-Schuhe abstauben: Vorsicht!
Bildquelle: mkistryn / iStock.

Auch Adidas soll in Geberlaune sein und kostenlose Schuhe per WhatsApp verteilen. Bevor ihr zu eurem Smartphone greift und auf entsprechende Nachrichten wartet oder sogar schon eine Nachricht dieser Art erhalten habt und nun euren „Gewinn“ abstauben wollt, atmet noch einmal tief durch.

Fake-Gewinnspiele im Namen von LIDL und Co. bei WhatsApp. So funktioniert die Masche (Video):

Fake-Gutscheine auf WhatsApp.

Kostenlose Milka, Haribo, Red Bull und Adidas-Schuhe über WhatsApp: Das steckt dahinter

  • „Adidas verlost 2500 kostenlose Paar Schuhe zu feiern, es ist 69- Jubiläum, Holen Sie sich Ihre Kostenlosen Schuhe bei adidas.de“ (sic!)
  • „Um 100 Jahre zu feiern und unseren Kunden ein großes Dankeschön zu sagen, verschenken wir über 1000 kostenlose Kisten Red Bull im Wert von 200 Euro.“
  • Haribo gibt eine freie Kiste im Wert von 100 Euro an alle zu Ihrem 98th Jubiläum zu feiern.“ (sic!)

So oder so ähnlich liest es sich derzeit mehrfach bei WhatsApp. Zahlreiche Nutzer erhalten Mitteilungen, in denen ein Link angeboten wird, um sich sein angebliches „Dankeschön“ in Form einer Milka-Box, einer Red-Bull-Kiste oder eines Gratis-Adidas-Schuhs abzuholen. Die Nachrichten kommen im Namen von bekannten Kontakten, also muss doch was Ehrliches dahinterstecken? Natürlich haben die Unternehmen nichts zu verschenken, schon gar nicht über WhatsApp. Bei Mitteilungen dieser Art handelt es sich um typische Kettenbriefe mit Fake-Nachrichten. Gewinnen könnt ihr über solche Meldungen in der Regel nichts. Im schlimmen Fall fallen sogar noch Kosten für euch an.

Bilderstrecke starten
30 Bilder
Die wichtigsten Chat-Abkürzungen für WhatsApp und Co.

Gratis Red Bull oder Milka über WhatsApp gibt es nicht

Leider gibt es im April 2018 keine Geschenkewelle bekannter Produkte. Links aus solchen Nachrichten solltet ihr nicht anklicken. Diese Verweise auf die angeblichen Gewinnseiten sehen auf den ersten Blick echt aus. Beim einem näheren Hinsehen fallen allerdings erste Ungereimtheiten. Im Falle von Adidas und Haribo versteckt sich hinter dem „i“ etwa kein „richtiges“ i, sondern ein Sonderzeichen ohne Punkt. Ihr werdet also nicht auf die offiziellen Herstellerseiten weitergeleitet, sondern auf nachgebaute Inhalte.

  • Hier wird man dann zunächst dazu aufgefordert, einige leichte Fragen zu beantworten, etwa ob man „Haribo mag“.
  • Hat man die Umfrage beendet, wird man dazu aufgefordert, diese Mitteilung an 20 Kontakte weiterzuschicken. Nur so soll man zu Gewinn berechtigt sein. Auf diesem Weg verteilen sich diese Fake-Gewinnspiel-Meldungen im Schneeballprinzip.
  • Zum Abschluss landet man auf einer Webseite, die den offiziellen Internetauftritten täuschend ähnlich nachgebaut wurde.
  • Ihr sollt nun eure persönlichen Daten eintragen, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Spätestens hier solltet ihr den Browser schließen. Die Daten gehen nicht an die offiziellen Stellen, sondern geraten höchstens in die Hände von Betrügern.
  • In „harmlosen“ Fällen wird eure Mail-Adresse in diverse Spam-Verteiler gepackt. Ihr werdet also zukünftig mit vielen, in der Regel nutzlosen, Mails zugeschüttet.
  • Auch Werbeanrufe können euch nach dem Absenden der Daten erreichen.
  • In schlimmeren Fällen habt ihr auf diesem Weg versehentlich einem teuren Abo zugestimmt.
  • Auf diesem Weg können auch Malware und andere schädliche Programme den Weg auf eure Festplatte oder das Smartphone finden.

Zum Thema:

Fazit: Die richtigen Unternehmen haben mit diesen Aktionen über WhatsApp nichts zu tun. Besonders, wenn ihr dazu aufgefordert werdet, eine Nachricht über WhatsApp an 10, 20 oder mehr Kontakte weiter zu verschicken, könnt ihr davon ausgehen, dass hier Spammer am Werk sind, die lediglich eure Daten abgreifen wollen. Erhaltet ihr solch eine Nachricht über angeblich kostenlose Red-Bull-Dosen oder Milka-Haufen, löscht diese Meldung. Informiert zudem euren Kontakt, der euch die Meldung verschickt hat. Klärt ihn über diese Gewinnspiel-Fakes auf.

Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Galaxy Fold 2: So könnte das nächste Falt-Handy von Samsung aussehen

    Galaxy Fold 2: So könnte das nächste Falt-Handy von Samsung aussehen

    Wie könnte der Nachfolger des Galaxy Fold von Samsung aussehen? Ein neues Patent soll darauf eine Antwort geben: Vielleicht lässt sich das Galaxy Fold 2 nicht nach innen, sondern nach außen klappen – und das ohne zweites Display. Die Konkurrenz ist da schon weiter, wie sich zeigt.
    Simon Stich
  • Du bist alt, wenn du dich an diese 50 Technologien erinnerst

    Du bist alt, wenn du dich an diese 50 Technologien erinnerst

    Der technische Fortschritt bringt immer wieder neue Probleme mit sich – entfernt aber gleichzeitig auch alte. Wir haben für euch ein paar typische Probleme der 80er und 90er zusammengestellt, die heutige Kids gar nicht mehr verstehen. Wenn jetzt ein Bleistift und eine Musikkassette nebeneinander liegen, wissen nur noch „Oldies“, was das bedeutet.
    Marco Kratzenberg
* Werbung